Do, 23. November 2017

1500 Euro entlockt

25.10.2017 09:40

Kärntnerin (69) in Online-Singlebörse betrogen

Eine 69-jährige Pensionistin aus Wolfsberg in Kärnten hat über eine Online-Singlebörse einen Betrüger kennengelernt. Der arbeitslose Oberösterreicher entlockte der Frau 1500 Euro, wie die Polizei berichtete. Nach umfassenden Ermittlungen wurde der Täter ausgeforscht. Als Motiv nannte er "immense Geldprobleme".

Ende Mai 2017 war die Pensionistin im Internet auf das Profil eines ihr persönlich nicht bekannten Mannes gestoßen. Sie nahm schriftlich Kontakt auf.

Über Monate entwickelte sich eine Chat-Freundschaft - zunächst schriftlich, dann auch über das Telefon. Anfang Juli meldete sich der Mann aufgeregt bei der Frau und gab an, "in einer Zwickmühle" zu stecken. Er überredete die Geschädigte zur Überweisung von 1500 Euro.

Geld genommen, Profil gelöscht
Kaum hatte das Geld den Besitzer gewechselt, löschte der Betrüger sein Profil auf der Partnerbörse, hieß es im Polizeibericht. Das Opfer habe über vier Wochen vergeblich die Rückforderung des Betrags versucht.

Immer wieder vertröstete sie der Mann und änderte schließlich seine Telefonnummer. Der Polizei gegenüber zeigte sich der 61-Jährige geständig, sagte jedoch, die Pensionistin habe ihm das Geld aus eigenem Antrieb überwiesen.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden