Mo, 20. November 2017

„Ich liebe ihn“

25.10.2017 08:08

Fergie: Tränen wegen Josh Duhamel

Fergie wollte sich nicht von Josh Duhamel trennen. Die 42-jährige Sängerin teilte ihren Fans im September mit, dass sie sich nach acht gemeinsamen Ehejahren von ihrem Mann, mit dem sie den gemeinsamen Sohn Axl großzieht, trennt. Nun verrät Fergie unter Tränen, dass sie eigentlich nicht vorhatte, sich scheiden zu lassen, und dass sie immer noch Gefühle für ihre Noch-Ehemann hat.

"Das war nicht mein Plan. Ich wollte für immer verheiratet bleiben", so Fergie in der "Wendy Williams Show". Unter Tränen erklärte die Sängerin weiter: "Ich liebe Josh, er ist der Vater meines Kindes. Du bringst mich zum Weinen. Dieses Projekt vereint uns für immer und wir geben unser Bestes."

Erst kürzlich hatte Fergie darüber gesprochen, dass sie nach der Trennung eine tiefe Freundschaft zu Josh empfinde. Sie sagte "Entertainment Tonight": "Wir sind tolle Freunde, Josh und ich. Da ist so viel Liebe zwischen uns. Wir mögen uns wirklich gerne, wir sind nur kein romantisches Paar mehr."

In einem offiziellen Statement des Paares hieß es: "Mit Liebe und Respekt für den jeweils anderen haben wir vor einiger Zeit beschlossen, uns als Paar zu trennen."

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden