Mo, 20. November 2017

Geheimdinner

24.10.2017 22:50

„Oscar-Gipfel“ von Swinton und Waltz in Wien

Noch bevor sich Christoph Waltz am Mittwoch in Richtung Rom verabschiedet, hat er mit seinem Besuch bei der Viennale und der damit einhergehenden Gala einiges an Staub aufgewirbelt. Am Montag bereits traf er den Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny in der Wienbibliothek. Der zeigte ihm nicht nur die "Fledermaus"-Partitur (Versicherungswert: Zehn Millionen Euro), sondern Autographen seines Stiefvaters (übrigens auch jener von Michael Haneke), Komponist Alexander Steinbrecher. Und dann war da noch das Dinner mit Oscar-Kollegin Tilda Swinton.

Sie flanierte davor unerkannt mit Freund Sandro Kopp zwischen Demel und Albertina. Im Restaurant "Zum Weißen Rauchfangkehrer" speiste sie mit Waltz und Regisseur Wes Anderson.
Neue Filmprojekte? Mitunter, denn Anderson drehte gerade einen Animationsstreifen ab, in dem - Überraschung - Tilda Swinton ihre Stimme zu Verfügung stellte.

Am Dienstagabend war Waltz bei der Galavorstellung von "Carnage" (Der Gott des Gemetzels) im Gartenbaukino der Stargast. Fans wie Journalisten standen in Scharen an, um einen Blick auf den Hollywoodstar zu erhaschen. Der freute sich über ein "sehr schönes Willkommen Zuhause".

Neben "Carnage" stand bei den Waltz-Festspielen auch noch "Downsizing" am Programm, der neueste Film von Regisseur Alexander Payne, der als Österreichpremiere gezeigt wurde. Darin ist Waltz an der Seite von Matt Damon und Kristen Wiig zu sehen.

Adabei, Kronen Zeitung/krone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden