Sa, 16. Dezember 2017

Denifl & Prommegger

24.10.2017 16:01

Sportlerwahl: Kritik an der Kandidatenliste

Die Finalisten für Österreichs Sportlerwahl stehen fest! Skistar Marcel Hirscher könnte bei der Wahl mit seiner vierten Auszeichnung zu Rekordhalter Hermann Maier aufschließen. Neben Hirscher sind auch Skisprung-Doppelweltmeister Stefan Kraft, Tennis-Ass Dominic Thiem, NBA-Basketballer Jakob Pöltl und Dart-Profi Mensur Suljovic unter den besten fünf der Abstimmung präsentiert worden. Bei Rad-Ass Stefan Denifl und Snowboarder Andreas Prommegger sorgte die Nominierung für Unverständnis und Enttäuschung.

Kurz nach der Präsentation der Kandidatenliste äußerte sich Denifl via Facebook. "Eine "Sportler des Jahres"- Wahl ohne einen einzigen Radsportler und das nach einer der erfolgreichsten Saisonen für den Österreichischen Radsport und noch dazu mit der Heim WM in Innsbruck vor der Haustüre.". Denifl habe "allerhöchsten Respekt" für die nominierten Sportler, "aber ganz verstehe ich das nicht".

Große Verwunderung herrschte auch bei Prommegger. "Für mich als Parallel-Snowboarder, der im vergangenen Winter zweifacher Weltmeister und Gesamtweltcup-Sieger geworden ist, hat es erstaunlicherweise nicht für einen Platz unter den Top 5 gereicht", so der Wintersportler. "Ich bin enttäuscht, welch geringen Stellenwert unser Sport unter heimischen Journalisten besitzt. Aber nein - das wird nichts an meiner Leidenschaft für das Alpin-Snowboarden ändern", stellte Prommegger im sozialen Netzwerk klar.

Abgestimmt haben in den Hauptkategorien Sportler, Sportlerin und Mannschaft des Jahres die Mitglieder der Sportjournalistenvereinigung Sports Media Austria (SMA). Die jeweils fünf Stimmenstärksten zogen ins Finale ein. Die Preisverleihung für die Sieger erfolgt am 2. November (20.15 Uhr) im Rahmen der Lotterien Sporthilfe-Gala in Wien.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden