Mo, 20. November 2017

Rührende Geschichten

27.10.2017 17:00

Der „Fressnapf hilft!“-Award 2017 wurde verliehen

Am 20. Oktober wurde zum vierten Mal der "Fressnapf hilft!"-Award übergeben. Die Heldengeschichten der ausgezeichneten Vierbeiner rührten auch in diesem Jahr wieder Publikum und prominente Gäste zu Tränen.

Zahlreiche Tierfreunde folgten dem Fressnapf-Aufruf und reichten Bilder mit dazugehöriger Geschichte über ihre persönlichen tierischen Helden ein. Am 20. Oktober wurden den Siegern im Rahmen eines Gala-Abends auf der summerstage in Wien der goldene Fressnapf und das Preisgeld verliehen. Durch den Abend führte "Krone"-Tierexpertin und ORF-Moderatorin Maggie Entenfellner.

Platz 1 und Bundeslandsieger Burgenland: "Joker"
Die 2000 Euro Siegesprämie und der goldene Fressnapf gingen heuer an Manuela Fussi und ihren treuen Gefährten, den Australian Shepherd "Joker" aus Heiligenkreuz im Burgenland. Mit ihrer bewegenden Geschichte hat die junge Frau die Jury überzeugt: Schon im Kindesalter erkrankte Manuela drei Mal an Krebs. Durch zahlreiche Chemotherapie-Behandlungen wurde sie medikamentenunverträglich. Auf Empfehlung des Arztes hin suchte sich Manuela einen Assistenzhund und sah dabei eine Welpen-Anzeige auf dem Infoboard in einer Fressnapf-Filiale. So kam "Joker" in ihr Leben. Schon nach kurzer Zeit der Ausbildung konnte der Australian Shepherd bei seinem Frauchen im Vorhinein eine Panikattacke erkennen. Er weckt Manuela aus Alpträumen, beschützt sie, muntert sie auf und unterstützt sie in vielen weiteren Lebensbelangen. So wurde "Joker" nicht nur Manuelas Signalhund, sondern auch ihr bester Freund.

Platz 2 und Bundeslandsieger Wien: Therapiehunde aus Favoriten
Die Therapiebegleithunde-Teams vom Samariterbund Favoriten aus Wien haben sich den zweiten Platz des "Fressnapf hilft!"-Awards und das Preisgeld von 1000 Euro redlich verdient. Die Hundeführerinnen und -führer des Samariterbundes besuchen in tierischer Begleitung Kindergärten, Volksschulen, Senioren-Einrichtungen und Privathaushalte und bringen Menschen den Umgang mit Hunden näher. So waren die ersten Sätze einer älteren Dame nach einem Schlaganfall "So schön!" als sie das Therapiehunde-Team der Staffel Favoriten besuchte.

Platz 3 und Bundeslandsieger Oberösterreich: "Holly"
Als wahre Lebensretterin entpuppte sich Kooikerhondje-Hündin "Holly" aus Kronstorf in Oberösterreich. Eines Nachts merkte die kleine Hündin, dass etwas nicht stimmte und weckte ihre Besitzerin Petra Hermes und deren Freund. Die beiden entdeckten, dass Gas durch ein defektes Abzugsrohr der Gastherme in die Hausräume gelangte. Petra, ihr Freund und ihre vierköpfige Hunde-Bande konnten sich noch retten und ärztlich versorgt werden. "Hollys" Heldentat wurde mit dem dritten Platz und einem Preisgeld von 500 Euro belohnt.

Hohes Promi-Aufgebot bei der Preisverleihung
Nicht nur die prominente Jury bestehend aus dem Initiator Norbert Marschallinger, Senior Vice President Sales Fressnapf, Fressnapf Österreich Geschäftsführer Hermann Karl Aigner, Maggie Entenfellner, Journalistin und Tierschützerin, Supertalent 2013 Lukas Pratschker, stand auf der Gästeliste. Auch Kabarettist Dieter Chmelar, Charity-Organisatorin Yvonne Rueff, Musikerin und Werbestar Cecile Nordegg, Schauspielerin Evelyn Engleder, Moderator Andi Seidl, Investor Heinrich Prokop, und Moderatorin Eser Ari-Akbaba waren mit dabei, als die glücklichen Gewinner des "Fressnapf hilft!"-Awards ihre Preise entgegennahmen.

Insgesamt 80.000 Euro Spenden für soziale Einrichtungen
Zu den Höhepunkten des Gala-Abends zählten neben der Verleihung der "Fressnapf hilft!"-Awards auch die großzügigen Spenden in Höhe von insgesamt 80.000 Euro an die von der Initiative "Fressnapf hilft!" unterstützten Projekte. Die Kinderburg Rappottenstein, das Therapiezentrum Lichtblickhof sowie der Lehrbauernhof "Neubauers Stadtstall" erhielten Schecks im Wert von jeweils 20.000 Euro, ebenso wie der Verein "Freunde der Tierecke" von Tierschützerin Maggie Entenfellner. "Mit den Spenden wollen wir unserer Begeisterung über das soziale Engagement der Vereine, die sich sowohl für Menschen als auch Tiere einsetzen, Ausdruck verleihen", so Aigner.

Weitere Infos zu Österreichs tierischen Helden 2017 finden Sie HIER.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).