Fr, 24. November 2017

Erste Bank Open

24.10.2017 12:02

FBI-Agent bewacht Thiem und Co. in Wien!

Dominic Thiem trifft am Dienstagabend zum Start des Wiener Erste Bank Opens auf Andrej Rublew, es geht um seinen ersten ATP-Sieg seit dem 2. September. 8000 Fans werden erwartet, die Sicherheitsvorkehrungen erinnern an einen Grand Slam…

"Keine Frage, es kribbelt im Bauch", freut sich Dominic Thiem. Der 24-Jährige trifft zum Auftakt des Tennis-Spektakels in Wien auf den Russen Andrej Rublew - an die 8000 Fans werden erwartet. Und sie wollen Dominics ersten ATP-Sieg seit den US Open am 2. September gegen Adrian Mannarino sehen! Dazwischen gab es wenige Erfolgserlebnisse: Zwei gewonnene Matches beim Davis Cup in Wels, ein Sieg gegen John Isner beim Laver Cup. Die Niederlagen-Serie in Asien ist abgehakt. "Ich hab' mich in den letzten Tagen gut vorbereitet, die Bedingungen auf dem Centercourt sind exakt so, wie es mir taugt."

Dominics Trainer-Team, die Familie und viele Freunde sitzen auf der Tribüne, die Nummer sechs der Welt fiebert dem ersten Einsatz entgegen: "Der Trubel in Wien ist groß, doch das passt schon. Ich liebe diese Halle und dieses Flair." Fest steht: Falls Thiem gewinnt, trifft er im Achtelfinale auf Richard Gasquet.

Keine großen Taschen
Wie bei den Grand Slams wurden auch beim "500er" in Wien die Sicherheitsvorkehrungen extrem verstärkt. Genauere Kontrollen bei den Eingängen, hinterlegte Tickets können nur bei Vorlage eines Ausweises abgeholt, größere Taschen dürfen nicht mitgebracht werden - die Spielervereinigung ATP engagierte sogar einen ehemaligen FBI-Agenten, der als verdeckter Ermittler das Geschehen in Wien analysiert, auch für die Sicherheit der Stars garantiert…

Peter Moizi, Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden