Do, 19. April 2018

Spezielle Kräuter

06.11.2017 12:00

Tibet Rezeptur für die Gelenke

Mit der kalten, feuchten Jahreszeit machen sich bei vielen von uns beanspruchte Gelenke bemerkbar. In Österreich leidet bereits jeder 3. Österreicher ab 45 Jahren an Gelenkschmerzen*. Vor allem Beschwerden bei Rheuma oder Arthrose werden durch die Witterung noch weiter verschlimmert. Experte der Tibetischen Medizin und Konstitutionslehre, Dr. Lobsang Dripatsang, gibt Tipps, um Gelenksproblemen rechtzeitig vorzubeugen.

Der Bedeutung des Bewegungsapparats werden sich viele Menschen jedoch erst bewusst, wenn es zu ersten Abnutzungserscheinungen und damit einhergehend zu Problemen und Schmerzen kommt. Gerade Entzündungen der Gelenke sind in der Regel äußerst schmerzhaft. Die Tibetische Konstitutionslehre setzt hier an. "Besonders beansprucht werden Knie- und Hüftgelenk, die Wirbelsäule, Schulter- und Ellenbogengelenk sowie Hand-, Fuß- und Zehengelenk", erklärt Dr. Lobsang Dripatsang, Experte für die Tibetische Konstitutionslehre. Seine Tipps helfen, um Problemen mit Gelenken rechtzeitig vorzubeugen.

  • Bewegung - früher sollte man die betroffenen Körperregionen schonen, heute sind gelenksschonende Sportarten wie Radfahren oder Schwimmen sogar ausdrücklich empfohlen. Bewegung hilft ja auch beim oft notwendigen Abbau von Übergewicht.
  • Haltung bewahren! Aufrechte Körperhaltung beim Gehen, Sitzen oder Stehen beugt Fehlbelastung der Gelenke vor. Wichtig vor allem für Menschen, die lange vor dem Computer sitzen!
  • Nicht falsch ernähren! Fettarme, ausgewogene Mahlzeiten mit Obst, Gemüse, Fisch und Geflügel sollten Vorrang haben. Das nützt dem gesamten Organismus aber auch gezielt den Gelenken.
  • Zusätzlich wirken Tibetische Rezepturen aus Enzianwurzel, Amlafrucht, Myrobalanenfrucht, Tinosporastängel und Mumijo der "Gelenkswärme" entgegen. Keine Angst, diese Rezeptur zur Unterstützung beanspruchter Gelenke ist in den Apotheken unter dem Namen PADMA Rheutonin erhältlich.

Entgeltliche Einschaltung

(*Quelle: https://www.pressetext.com/print/20110324010)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden