Mi, 13. Dezember 2017

Eis-Bullen

22.10.2017 22:17

Irre Trefferflut spülte nächsten Dreier rein

Die Eis-Bullen legten nach dem Heim-4:2 gegen Linz tatsächlich nach! In einem verrückten 13 Tore-Schützenfest setzte sich die Poss-Truppe in Innsbruck mit 8:5 durch, machte sich mit Puckverlusten und Defensivschwächen lange selbst das Leben schwer. Goalie Starkbaum war oft Retter in höchster Not. Die Caps verloren erstmals nach 25 Siegen: 3:4 n. P. in Villach!

Seit vergangener Saison sind die Duelle der Bulls mit Innsbruck für neun Tore im Schnitt gut. Die waren diesmal bereits zur Spielhalbzeit gefallen: Mit dem 5:4, Yogans drittem Streich, ging Innsbruck (Goalie Nechvatal ließ nach dem 3:4 Swette ran) erstmals in Führung.

Die aufgelegte Strafe für die Poss-Truppe (ohne Generous), die mit vielen unnötigen Puckverlusten und in der Folge auch noch unfassbaren Defensivlöchern mies aussah. Nur Goalie Starkbaum hielt mit tollen Reaktionen sein Team im Spiel. Ermöglichte erst, dass die Bulls mit Vier-Linien-Bonus die Partie überhaupt noch drehen konnten. Hochkofler (erstes Saisontor) gelang der wichtige Ausgleich, Heinrich, der starke Mueller und wieder Duncan legten nach - 8:5! Da konnte Huber an alter Wirkungsstätte auch mit Pedevilla mischen sowie Hochkofler mit Lindner.

"Das ist für uns ein großes Wochenende", schnaufte Peter Mueller mal durch. Zu den vielen Gegentoren: "Im eigenen Drittel gilt es sicher einiges besser zu machen."

Siege für Zell und Juniors

Auf die Siegesstraße kehrte Zell in der AHL zurück, rang daheim Lustenau in der Verlängerung mit einem Vala-Tor 2:1 nieder. Schwab musste nach einem DeSantis-Check ins Krankenhaus. Die RB Juniors fuhren mit 6:2 bei KAC II den dritten Sieg in Folge ein.

Robert Groiß, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden