Di, 12. Dezember 2017

Spontal-Schulung

22.10.2017 21:56

City Light kann Leben retten

Vier der digitalen City Lights informieren in Salzburg nicht nur, sie können sogar Leben retten: Die Progress Werbung hat die Werbe-Säulen mit WLAN und Defibrillatoren ausgestattet. Bei einer Spontan-Schulung auf der Schranne erfuhren die Salzburger jetzt auch, wie es funktioniert. Keine Scheu im Notfall!

Eine Dame bückt sich über die Puppe und fragt: "Dann kann ich schon drücken?" Der Defi erkennt den Herzrhythmus automatisch: "Er sagt genau, was zu tun ist", informiert Anna Siegl vom Roten Kreuz, dass beim Wiederbeleben nichts falsch laufen kann.

"Wir wollen sensibilisieren und den Leuten die Angst nehmen", betont Dominik Sobota von der Progress Werbung, die gemeinsam mit dem Verein Puls und dem Roten Kreuz an hoch frequentierten Standorten Defibrillatoren montiert hat. Einer davon ist das Ticket-Häuschen bei der Mirabell-Garage: Auf der Schranne konnten sich die Salzburger jetzt informieren, wie man die Geräte richtig nutzt. Anna Siegl: "Die Leute sind sehr aufgeschlossen." Als Grundregel beim Helfen gilt: "Rufen - Drücken - Schocken." Wenn ein Defi entnommen wird, geht der Ruf automatisch zur Notarztzentrale bei der Rettung. "Niemand braucht in der Hektik einer Notsituation noch ein Handy in die Hand zu nehmen", so Patrick Aigner vom Verein Puls über den durchdachten Ablauf.

In Wien wurden mit City Light-Defis schon zwei Leben gerettet. In Salzburg gab es eine Entnahme am Kai. Zum Glück ein Fehlalarm.

Die Progress Werbung plant ein weiteres voll ausgestattetes City Light in der Mönchsberggarage. Und das Rote Kreuz bietet außerdem Defibrillatoren für Firmen an - auf Wunsch inklusive Schulung.

Sabine Salzmann, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden