Mi, 13. Dezember 2017

Titel Nr. 25 bis 29

22.10.2017 14:53

Gymnastin Ruprecht gewinnt alle Staatsmeistertitel

Nicol Ruprecht hat auch die Staatsmeisterschaften 2017 in der Rhythmischen Gymnastik dominiert. Die seit vier Jahren (2013) in Österreich ungeschlagene Olympia-Teilnehmerin aus Tirol gewann in Dornbirn in souveräner Manier alle fünf Einzelbewerbe. Mehrkampf-Silber sicherte sich überraschend die Grazerin Julia Meder (20) vor der gleichaltrigen Vorarlbergerin Nicole Weinl.

"Ich habe mich bombensicher gefühlt und besonders in den Finali alles gezeigt, was ich kann", sagte Ruprecht zufrieden. "Das war meine heuer beste sportliche Leistung. Nach dem Fingerbruch vor der WM stimmt meine Form jetzt wieder", meinte die 25-Jährige, die in Wien lebt.

Ergebnisse Staatsmeisterschaft in Dornbirn:
Mehrkampf:
1. Nicol Ruprecht (VRG Wörgl) 65,800 -2. Julia Meder (ATG Graz) 53,750 -3. Nicole Weinl (TS Röthis) 50,100
Reifen: 1. Ruprecht 16,800 - 2. Weinl 13,050 - 3. Florentina Marchart (SU West-Wien) 12,400
Keulen: 1. Ruprecht 16,800 - 2. Weinl 12,350 - 3. Meder 11,800
Ball: 1. Ruprecht 16,600 - 2. Weinl 13,150 - 3. Meder 12,650
Band: 1. Ruprecht 16,450 - 2. Meder 12,850 - Weinl 11,300
Team: 1. Vorarlberg - 2. Steiermark - 3. Wien

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden