Sa, 24. Februar 2018

Kurzes Eheglück

22.10.2017 10:47

D: Bräutigam würgt Braut und landet in Zelle

Nur wenige Stunde nach der Trauung hat am Samstag ein 40-jähriger Mann in der deutschen Stadt Celle seine frisch angetraute Ehefrau verprügelt und musste die Hochzeitsnacht daraufhin in einer Polizeizelle verbringen.

Der stark betrunkene Mann habe seine Ehefrau geschlagen, gewürgt und ihre Tochter an den Haaren gezogen, berichtete die von Hochzeitsgästen gerufene Polizei. Weil der 40-Jährige sich partout nicht beruhigen wollte, musste er die Hochzeitsnacht zur Ausnüchterung in einer Polizeizelle verbringen.

Warum es bei der Feier des Paares in einer Kleingartenkolonie zu handgreiflichen Auseinandersetzung kam, konnte ein Polizeisprecher am Sonntag nicht sagen.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden