Mo, 20. November 2017

Neues Seer-Album

21.10.2017 10:29

„Hoamat“: Geruch des Waldes bis zum Hollersaft

Fred Jaklitsch und seine Seer sind untrennbar mit dem Begriff Heimat verbunden. Nun heißt auch das neue Album (ab 27. Oktober im Handel) "Des olls is Hoamat". Noch ein Termin ist zu merken: am 27. und 28. Juli 2018 steigt wieder das große Seer-Openair am Grundlsee...

Nach zwei Jahren Studiopause gibt’s neues aus der Hitfabrik! Am kommenden Freitag (27. Oktober) veröffentlicht die Erfolgsband Seer ihr 19. Album. Titel: "Des olls is Hoamat".


Kreischende Teenager in Asien
Das Salzkammergut ist die Heimat von Seer-Mastermind Fred Jaklitsch. Er, damals in den 80ern ausgezogen um Popstar zu werden, hat es mit seiner einstigen Band Joy (Hit: "Touch by Touch") bis auf Bühnen nach Asien geschafft, wo die drei Ausseer neben hohen Chart-Platzierungen auch tausende, kreischende Teenager vor sich sahen und einen Eindruck davon bekamen, was sich in der Welt außerhalb von Bad Aussee so tat.

Heimkommen in die Vertrautheit
Einmal Welt und retour. So ließe sich die Popstar-Zeit des Fred Jaklitsch beschreiben. Es war ein Heimkommen in die Vertrautheit und im Gepäck viel von dem, was die Welt an Rhythmen und Grooves zu bieten hatte. Bis heute ist diese Verschmelzung der musikalischen Stile, das Hiesige mit dem Internationalen, dazu die Stimmen der beiden Sängerinnen Astrid Wirtenberger und Sabine Holzinger und Texte, die ein Gefühl von Vertrautheit vermitteln, das Alleinstellungsmerkmal der Seer.


"Es ging nie um biedere Volkstümelei"
"Das Wort ,Hoamat‘ spielte bei uns schon immer eine  große Rolle", erklärt Mastermind Fred Jaklitsch. Bedenken, diesen Begriff zu verwenden, hatte der Musiker nie: "Es ging nie um die biedere, rückwärtsgewandte Volkstümelei." Denn: Wenn heute die Heimat von den Marketingfuzzis  überstrapaziert wird, hatten Jaklitsch und seine Band etwas anderes im Sinne.


Geruch des Waldes
"Hoamat  ist für mich der Ort, wo ich den Bauch nicht einziehen muss, der Geruch des Waldes im Regen oder der Schluck Hollersaft, der mich an die Kindheit erinnert", so Jaklitsch über das neue Lied - hier geht´s zum neuen Song.  Was er damit meint, lässt sich auch beim großen Seer Openair (27. und 28. Juli 2018) am Grundlsee erahnen. Tickets dafür sind ab sofort auf www.dieseer.at erhältlich.

Andi Schwantner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden