Sa, 16. Dezember 2017

Katastrophenjahr

20.10.2017 15:53

Ernte-Bilanz: Große Schäden und Preisdruck

Heimische Bauern haben es heuer nicht leicht. Denn nicht nur heftige Unwetter mit Hagel, Überschwemmungen und Sturm, sondern vor allen auch Spätfrost und extreme Trockenheit durch den Klimawandel haben der Ernte stark zugesetzt. Dem nicht genug, haben sich auch mit einem weltweiten Preisdruck zu kämpfen.

"Die Unwetter verursachten in der Kärntner Landwirtschaft einen Gesamtschaden von 13 Millionen Euro. Wobei allein rund neun Millionen auf das Hagelkonto gehen", erklärt Hubert Gernig von der Hagelversicherung. Er spricht von einem Katastrophenjahr. Dazu kamen noch einer der schneeärmsten Winter, der wärmste März seit 250 Jahren und Spätfrost im April.

Trotz dieser Bedingungen habe die heurige Ernte noch ein durchaus brauchbares Ergebnis erzielt, heißt es seitens der Kärntner Landwirtschaftskammer (LWK), die am Freitag Bilanz zog. "Neben den Folgen durch den Klimawandel haben unsere Bauern noch mit einem weltweiten Preisdruck zu kämpfen", so Kammerpräsident Johann Mößler. Dennoch könne man mit den Preisen leben.

Übrigens: Die Maisernte ist noch nicht abgeschlossen, sie soll laut Experten relativ gut ausfallen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden