Mo, 20. November 2017

Maggies Kolumne

20.10.2017 13:13

Erfolg im Tierschutz

Als Meilenstein im Tierschutz wird das neue Gesetz beschrieben - konkret wurde der Verkauf von Hunde- und Katzenwelpen als auch Kaninchen im Zoofachhandel verboten. Leider wurde dieses Gesetz nicht in Österreich verabschiedet, sondern im US-Bundesstaat Kalifornien.

Ab 1. Jänner 2018 dürfen dort Händler ausschließlich Fellnasen aus Tierheimen oder von Tierschutzorganisationen feilbieten. Zweifellos sind die allgemeinen Zuchtbedingungen für Tiere in Amerika weitaus schlechter geregelt als bei uns. Aber diese neue Vorschrift zeigt durchaus, wie wichtig der Schutz von Tieren der Bevölkerung ist - und dass die Politik auf diesen Wunsch reagiert.

Genau dies würde ich mir auch von unserer künftigen Regierung erwarten! Tierschutzsprecher, die engagiert und mutig  Anliegen unserer Mitgeschöpfe im Parlament vertreten. Ein Verkaufsverbot von Welpen im Zoofachhandel wäre ein  Ziel, das wünschenswert und längst überfällig ist. Ein Tier, ein Lebewesen, kauft man nicht einfach  im Vorbeigehen. Dass dies dennoch geschieht, sieht man an den überfüllten Tierheimen. Heute angeschafft, ist der Welpen morgen schon eine Plage und wird abgeschoben.

Wenn jemand ein Rassetier erwerben möchte, dann ist man bei einem seriösen Züchtern definitiv besser beraten. Traurig ist die Tatsache, dass wir  2005  bereits ein solches Verkaufsverbot hatten - dieses aber leider rückgängig gemacht wurde. Warum, weiß der Kuckuck!  Dass gerade die USA einmal im Tierschutz Vorbild sein würde, hätte ich nie gedacht. Ich hoffe, dass wir in dieser Angelegenheit bald nachziehen. Wie heißt es so schön: Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Maggie Entenfellner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden