So, 17. Dezember 2017

Syrer geständig

20.10.2017 09:16

Messer-Attacke in Klinik: Streit um Frau als Motiv

Nach der Messer-Attacke auf einen 19-jährigen Afghanen am Mittwoch in der Innsbrucker Klinik (die "Krone" berichtete) gab die Polizei nähere Details bekannt. Dem Angriff sei eine Rauferei am Bahnhof vorausgegangen. Das Motiv: eine Frau. Der mutmaßliche Täter (23) aus Syrien ist auf freiem Fuß!

Mittwoch, kurz nach 16 Uhr: Auf der Unfallambulanz der Innsbrucker Klinik kam es zu einer wilden Rauferei zwischen fünf Männern aus Syrien und Afghanistan. Im Zuge der Streiterei zückte ein 23-jähriger Syrer ein Messer und rammte es einem Afghanen (19) zweimal in den Rücken...

"Offenbar ging es um eine Frau"

"Die Tat hatte eine Vorgeschichte", sagt Chefermittler Ernst Kranebitter von der Kripo. Die Beteiligten seien sich kurz zuvor bereits am Hauptbahnhof in die Haare geraten. "Offenbar ging es dort um eine Frau. Die einen wollten anscheinend nicht, dass die anderen mit dieser etwas zu tun haben. Der Syrer erlitt im Zuge der Rauferei eine Verletzung an der Hand", erklärt der Beamte.

Von daheim Küchenmesser geholt

Die Verletzung wollte sich der junge Mann auf der Unfallambulanz behandeln lassen. Bevor es aber in die Klinik ging, machte er bei sich daheim einen kurzen Zwischenstopp, um ein Küchenmesser zu holen. Und das sollte für einen seiner Kontrahenten Folgen haben.

Die fünf Streithähne kamen sich nämlich daraufhin in der Klinik wieder in die Quere. Warum, das kann sich auch die Polizei noch nicht schlüssig erklären. "Es hat offenbar Telefonate gegeben", erklärt Kranebitter.

23-Jähriger geständig - auf freiem Fuß

Jedenfalls ist die Situation auf der Unfallambulanz erneut eskaliert. Und dann kam es auch zur Messerattacke. Der mutmaßliche Täter wurde rasch gefasst, er ist geständig. Der 23-jährige Syrer ist mittlerweile auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wieder auf freiem Fuß! Er wurde angezeigt. Der verletzte Afghane konnte bereits gestern die Klinik verlassen.

Hubert Rauth, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden