Di, 20. Februar 2018

Formel 1

19.10.2017 17:21

Usain Bolt startet Grand Prix in Texas

Der schnellste Mann der Welt startet die schnellste Rennserie der Welt! Der Grand Prix in den USA wird zum Mega-Event. Die neuen Besitzer vom Mediengiganten Liberty Media (übernahmen im Jänner 2017 von Bernie Ecclestone) planen für ihr "Heimrennen" eine Mega-Show.

Den Startschuss gibt Usain Bolt. Der Jamaikaner beendete bei der Leichtathletik-WM in London diesen August seine Karriere. Nach acht Mal Gold bei Olympia hat er jetzt Zeit für die Formel 1.

Bolt wird das Rennen am Sonntagabend (21 Uhr) starten. Ganz in der Tradition von anderen US-Megaevents wie dem Indy500 oder Nascar-Rennen. Die Sprint-Legende darf dafür zu Renn-Chef Charlie Whiting in die Start-Kanzel klettern. Anders als in der Leichtathletik wird aber in der Formel 1 keine Pistole benutzt, sondern per Knopfdruck die Start-Ampel in Gang gesetzt.

Nicht nur Bolt sorgt für eine Mega-Show: Ringsprecher-Legende Michael Buffer wird die Piloten in der Startaufstellung ankündigen, Musik-Ikone Stevie Wonder vor dem Rennen auftreten. Eine Marschkapelle soll ebenfalls aufspielen. In den letzten Jahren flogen zudem Militär-Hubschrauber eine Ehrenrunde über die Strecke. Damit nicht genug: Am Samstagabend heizt Pop-Superstar Justin Timberlake (36) den Fans in Texas ein, bevor am Sonntag das Rennen gestartet wird.

Lewis Hamilton kann sich dann bereits vorzeitig zum Weltmeister krönen. Wenn er 16 Punkte mehr holt als Sebastian Vettel, ist der Brite zum vierten Mal Formel 1-Weltmeister. Damit würde Hamilton mit Vettel und Alain Prost an WM-Titeln gleichziehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden