So, 19. November 2017

Suche nach Zeugen

19.10.2017 09:49

Pkw-Lenker fährt Neunjährigen nieder und flüchtet

In Vorarlberg fahndet die Polizei nach einem Autolenker, der am Mittwoch mit seinem Audi A3 einen neunjährigen Buben niedergestoßen und daraufhin Fahrerflucht begangen hat. Das Kind war mit seinem Scooter auf dem Gehsteig unterwegs, als es von dem Auto gerammt wurde. Im Burgenland kam es zu zwei ähnlichen Vorfällen, bei denen ein achtjähriges Mädchen sowie eine 62-Jährige verletzt wurden. Sie wurden ins Krankenhaus gebracht.

Der Neunjährige fuhr gegen 17.30 Uhr in Bludenz mit einem Scooter auf dem Gehsteig, als der Pkw-Lenker rückwärts aus einem Parkplatz der Sportarena ausparkte. Der Autofahrer stieß den Buben nieder und verließ daraufhin die Unfallstelle, ohne mit dem leicht verletzten Kind Kontakt aufzunehmen. Der laut Polizeiangaben etwa 30-jährige Lenker fuhr einen silberfarbenen Audi mit einem Bludenzer Kennzeichen.

Hinweise von Zeugen werden an die Polizeiinspektion Bludenz unter der Nummer 059133/8100 erbeten.




Achtjährige von Pkw zu Boden geschleudert
Im südburgenländischen Bezirk Jennersdorf ist es am Mittwochnachmittag zu einem ähnlichen Vorfall gekommen. Ein Mädchen war mit einem Kinderfahrrad in Begleitung seines Bruders auf einer Gemeindestraße in Doiber unterwegs, als es zum Zusammenstoß mit dem Wagen einer 19-Jährigen kam. Die Achtjährige wurde dabei zu Boden geschleudert und erlitt Verletzungen im Nacken- und Rückenbereich. Der Notarzthubschrauber Christophorus 16 flog das Kind in ein Krankenhaus.

Gas- mit Bremspedal verwechselt
In Siegendorf im Bezirk Eisenstadt-Umgebung wurde zudem eine Frau vom Microcar ihres Mannes niedergestoßen und verletzt. Der Unfall geschah, als die 62-Jährige den 78-Jährigen einweisen wollte, während dieser aus einer Hauseinfahrt auf die Straße zurückschob. Der Mann dürfte das Gas- mit dem Bremspedal verwechselt haben und erfasste die 62-Jährige, die daraufhin auf die Straße geschleudert wurde. Die Frau erlitt Verletzungen am Kopf und an den Armen. Sie wurde mit der Rettung in ein Krankenhaus gebracht.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden