Mo, 20. November 2017

Leblos in Bachbett

19.10.2017 09:28

Oberösterreicher bei Forstarbeiten verunglückt

Schreckensfund in Oberösterreich: Ein 64-Jähriger, der bereits am Dienstag bei Forstarbeiten in Waldzell im Bezirk Ried im Innkreis tödlich verunglückt ist, wurde am Mittwoch von seinem Schwiegersohn gefunden. Der Senior lag leblos in einem Bachbett.

Als der Verwandte seinen Schwiegervater am Mittwoch nicht erreichen konnte, machte er sich auf die Suche. Gegen 16 Uhr fand er ihn mit dem Gesicht nach unten im Wasser liegend. Der Mann dürfte laut Polizeiangaben von einem umstürzenden Baum getroffen worden und anschließend in den Bach gestürzt sein. Der Arzt konnte nur noch den Tod feststellen.




Der Mann hatte alleine eine Landwirtschaft betrieben und war Dienstagfrüh zu einem Waldstück aufgebrochen, um an einer Böschung mit einer Motorsäge eine morsche Eiche zu fällen. Dabei kam es zu dem tragischen Unfall.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden