Mo, 20. November 2017

Thomas Albeck

18.10.2017 16:32

Trauer bei RB Leipzig: Nachwuchschef gestorben

Kurz nach dem ersten historischen Sieg in der Champions League muss RB Leipzig eine schreckliche Nachricht hinnehmen: Nachwuchschef Thomas Albeck ist unerwartet im Alter von 61 Jahren gestorben.

Thomas Albeck, Leiter des Nachwuchsleistungszentrums in Leipzig, ist tot. Der Deutsche verstarb am Dienstag unerwartet im Alter von 61 Jahren. Von 1999 bis 2013 arbeitete er als Jugendkoordinator beim VfB Stuttgart. Der gebürtige Stuttgarter gilt unter anderem als Entdecker von Mario Gomez oder Sami Khedira.

RB Leipzig zeigt sich tief betroffen. "Wir sind schockiert und traurig, aber auch dankbar für die gemeinsame Zeit mit Thomas, den wir als hochprofessionellen, freundlichen, zuvorkommenden, engagierten Kollegen, großartigen Freund und einzigartigen Menschen in Erinnerung behalten werden", heißt es in einem Statement.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden