Do, 23. November 2017

Unfall auf der A2

18.10.2017 13:20

Mit Auto über Böschung gestürzt: Lenker verletzt

Zu einem schweren Unfall ist es am Mittwochvormittag auf der Südautobahn (A2) bei Wiener Neustadt gekommen. Ein 31-Jähriger schlitterte mit seinem Pkw eine Böschung hinunter, sein Wagen überschlug sich dabei mehrmals. Der Lenker konnte sich noch am Unfallort selbst befreien und wurde nach der medizinischen Erstversorgung ins Krankenhaus gebracht.

Gegen 10.30 Uhr kam der Mann, der gerade in Richtung Wien unterwegs war, aus noch unbekannter Ursache mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab und schlitterte eine Böschung hinunter. Dabei überschlug sich das Fahrzeug des Lenkers mehrmals, durchbrach einen Wildschutzzaun und kam letztendlich zwischen Sträuchern zum Stillstand.




Bereits vor dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte sich der Lenker selbst befreien. Nach der medizinischen Erstversorgung durch das RK Neunkirchen wurde der Mann mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Landesklinikum Wiener Neustadt gebracht.

Um die Bergung des völlig zerstörten Unfallwagens zu ermöglichen, musste die Feuerwehr Äste und Sträucher entfernen. Der Wagen wurde mittels Kran geborgen und verladen. Nach rund einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden