Mo, 20. November 2017

Bessere Tarife

18.10.2017 12:57

HoT schenkt Kunden ein Gigabyte Datenvolumen

Der Diskonter Hofer wildert weiterhin mit seinem Mobilfunkangebot HoT bei den arrivierten Netzbetreibern und lässt den kleinen Mitbewerbern nur wenig Platz. Gut 755.000 Kunden hat HoT nach Eigenangaben derzeit, 27 Prozent aller Rufnummernmitnahmen in den vergangenen zweieinhalb Jahren würden auf HoT entfallen. Jetzt sollen verbesserte Tarife - ein Gigabyte Datenvolumen mehr zum gleichen Preis - noch mehr Kunden locken.

Drei Viertel des Marktwachstums bei reinen Telefonie/SMS-Angeboten sind seit Anfang 2015 auf das Hofer-Angebot entfallen, bei SIM-Karten mit inkludierten mobilen Breitband sind es 37 Prozent, rechnete HoT-Chef Michael Krammer vor.

Vorerst kein HoT-Breitbandangebot
An einem Breitbandangebot werde derzeit nicht gearbeitet, aber es ist Teil von Überlegungen, meinte Krammer auf Journalistennachfrage. Ob er an der Versteigerung neuer Frequenzen für die nächste Mobilfunkgeneration 5G im kommenden Jahr mitbieten wird, ließ Krammer offen. HoT hat kein eigenes Netz, es hat sich bei T-Mobile als sogenannter "virtueller Netzbetreiber" eingemietet.

Fürs Weihnachtsgeschäft kündigte Krammer bei neuen Endgeräten ein "ordentliches Angebot" an, schließlich sei das Weihnachtsgeschäft sehr wichtig für den Gesamtjahresumsatz. Dies habe unter anderem historische Gründe: Früher wurden viele Verträge vor Weihnachten abgeschlossen, und diese würden nun zur Weihnachtszeit wieder auslaufen, wodurch um diese Zeit das Werben um Kunden besonders intensiv sei.

Ein Gigabyte mehr zum gleichen Preis
Obwohl bis zum 24 Dezember noch gut zwei Monate ins Land ziehen hat Krammer bereits die Taktzahl bei der Kundenbindung erhöht und die bestehenden Angebote bei gleichbleibenden Preis aufgewertet. Konkret gibt es nun zum gleichen Preis ein Gigabyte Datenvolumen pro Monat mehr. Die Umstellung erfolgt auch für Bestandskunden, sie bekommen automatisch bei der nächsten Abbuchung - also spätestens nach einem Monat - den verbesserten Tarif.

Mit dem Einstieg in den slowenischen Markt im heurigen Mai zeigte sich Krammer sehr zufrieden. "Danke, sehr gut", so seine strahlende Antwort. Nicht ganz so strahlend, aber dafür umso verschmitzter, wurden seine Gesichtszüge bei der Frage nach dem Rapid-Tarif von HoT. Zum Verständnis: Krammer ist auch Präsident des SK Rapid, der auf eine enttäuschende Saison zurück blickt. "Der Erfolg des Tarifangebotes geht einher mit der sportlichen Erfolg", so Krammer, der nun seinen Club wieder in der Spur sieht.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden