So, 19. November 2017

Champions League

17.10.2017 22:51

Premieren-Sieg für Leipzig, Real nur mit Remis

RB Leipzig hat am Dienstag im dritten Spiel den ersten Sieg in der Champions League gefeiert. Der Klub von Trainer Ralph Hasenhüttl feierte gegen den FC Porto einen 3:2-Heimerfolg, verbesserte sich damit in Gruppe G auf Rang zwei und wahrte die Chance auf den Einzug ins Achtelfinale. Noch makellos ist Manchester City in Pool F nach einem 2:1 vor eigenem Publikum gegen Napoli. Der Schlager der Gruppe H zwischen Titelverteidiger Real Madrid und Tottenham endete 1:1. In Pool E setzte sich Liverpool dank eines historischen 7:0-Auswärtssieges gegen Maribor an die Spitze.

In Leipzig sahen die Zuschauer in der ersten Hälfte ein Torfestival. Willi Orban brachte die Gastgeber in der 8. Minute in Führung. Nach dem Ausgleich durch Vincent Aboubakar (18.) sorgte Emil Forsberg in der 38. Minute nach Vorarbeit von ÖFB-Teamspieler Marcel Sabitzer, der in der 20. Minute eine gute Chance ausgelassen hatte, für die neuerliche Führung der Deutschen. Jean-Kevin Augustin erhöhte auf 3:1 (41.), doch Ivan Marcano gelang noch vor der Pause der neuerliche Anschlusstreffer (44.). Die zweite Hälfte verlief dann weit weniger ereignisreich.

Bei den Hausherren spielte Sabitzer durch, Konrad Laimer war Ersatz und Stefan Ilsanker (Zehenverletzung) stand nicht im Kader. Die Leipziger liegen nun als Zweiter fünf Punkte hinter Besiktas Istanbul. Der türkische Meister setzte sich beim Vorjahres-Semifinalisten AS Monaco dank Treffer von Cenk Tosun (34., 55.) beziehungsweise Radamel Falcao (30.) mit 2:1 durch und hält damit beim Maximum von neun Zählern.

Dies trifft auch auf Manchester City zu. Der englische Tabellenführer begann gegen den italienischen Spitzenreiter Napoli furios und führte dank Raheem Sterling (9.) und Gabriel Jesus (13.) schnell mit 2:0. Die Gäste, die in den ersten acht Serie-A-Runden acht Siege eingefahren haben, kamen nur langsam ins Spiel und vergaben zunächst durch Dries Mertens (38.) einen Strafstoß.

Amadou Diawara machte es in der 73. Minute vom Punkt besser und verkürzte auf 1:2, mehr war für die Italiener allerdings nicht mehr möglich. Während City nun souverän auf den Gruppensieg zusteuert, liegt Napoli als Dritter drei Zähler hinter Schachtar Donezk, das beim punktlosen Team von Feyenoord Rotterdam 2:1 gewann.

Noch klarer sind die Positionen in Gruppe H bezogen - Real Madrid und Tottenham liegen je sechs Punkte vor Borussia Dortmund und APOEL Nikosia. Beim 1:1 im Estadio Bernabeu sorgte Raphael Varane per Eigentor in der 28. Minute für die Führung der Londoner. Cristiano Ronaldo gelang aus einem Elfmeter (43.) der Ausgleich für die in der zweiten Hälfte überlegenen Gastgeber.

Dortmund kam auf Zypern gegen APOEL nicht über ein 1:1 hinaus. Nachdem BVB-Goalie Roman Bürki zweimal gepatzt hatte, stellte Mickael Pote in der 62. Minute auf 1:0 für die Hausherren. Dem deutschen Tabellenführer gelang nur noch der Ausgleich durch Sokratis Papastathopoulos (67.), Pierre-Emerick Aubameyang ließ Sekunden vor dem Schlusspfiff die große Chance auf den Sieg aus.

Einen souveränen Auswärtserfolg landete hingegen Liverpool in Maribor. Gegen die von Ex-Sturm-Graz-Coach Darko Milanic betreuten Slowenen schossen Roberto Firmino (4., 54.), Philippe Coutinho (13.), Mohamed Salah (19., 40.), Alex Oxlade-Chamberlain (86.) und Trent Alexander-Arnold (91.) einen 7:0-Kantersieg heraus. Damit stellten die Engländer den höchsten Auswärtssieg der Champions-League-Geschichte (Zilina - Marseille am 3. November 2010 und BATE Borisow - Schachtar Donezk am 21. Oktober 2014) ein.

Die "Reds" übernahmen in Gruppe E die Tabellenführung vor dem punktegleichen Spartak Moskau, das daheim überraschend klar mit 5:1 gegen den nun einen Zähler zurückliegenden FC Sevilla die Oberhand behielt.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden