Mi, 22. November 2017

Bangkok, London etc.

22.10.2017 13:13

Die Top-Reiseziele der Österreicher im Winter

Kaum ist der Sommer vorbei, denken viele reiselustige Österreicher schon an den Winterurlaub. Zu Recht, denn der frühe Vogel fängt bekanntlich den Wurm. Doch wohin zieht es Urlauber in der kalten Jahreszeit? Und in welchem Monat sind die Ziele besonders günstig zu erreichen? So viel vorab: Aufenthalte in warmen Gefilden werden von Herrn und Frau Österreicher natürlich bevorzugt.

Wie die Reisesuchmaschine checkfelix.at aufzeigt, ist das Top-Reiseziel des kommenden Winters die thailändische Hauptstadt Bangkok. Bei Temperaturen von 20 bis 33 Grad lässt es sich herrlich relaxen, nicht nur an den wunderschönen Stränden von Chonburi. Flüge sind im Jänner oder Februar 2018 schon ab 564 Euro (Hin- und Rückflug) zu haben.

Den zweiten Platz belegt die britische Hauptstadt London. Die 8,5-Millionen-Einwohner-Stadt an der Themse begeistert mit Theater, Museen und Tea Time. Zu Jahresbeginn heißt es bereits ab 103 Euro: Abflug!

New York City, der Big Apple, begeistert Urlauber aus allen Teilen der Welt. Schon für 484 Euro kommt man im November hin.

Auf den weiteren Plätzen liegen Miami, Amsterdam, Kapstadt und Berlin. Wien findet sich nicht im Ranking.

Die Top-15-Reiseziele im Winter 2017/2018:

  1. Bangkok
  2. London
  3. New York
  4. Miami
  5. Amsterdam
  6. Kapstadt
  7. Berlin
  8. Hamburg
  9. Dubai
  10. Barcelona
  11. Phuket City
  12. Havanna
  13. Colombo
  14. Santa Cruz de Tenerife
  15. Paris
 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden