Mo, 20. November 2017

Rudern

17.10.2017 15:46

Lobnig im gleichen Boot mit ihren Gegnerinnen

Rudern Magdalena Lobnig wurde bei der größten Regatta der Welt in den "Great eight"-Achter  nominiert. 400.000 Fans fiebern mit.

Österreichs WM-Bronzene Magdalena Lobnig wohnt derzeit aus dem Koffer. Und fährt ein ziemliches Kontrastprogramm. Denn nach den Weltmeisterschaften im sonnigen Florida und den zuschauerkargen Staatsmeisterschaften in Ottensheim hob die Kärntnerin am Dienstag Richtung Boston ab. Um an der größten und beliebtesten Ruderregatta der Welt teilzunehmen - der "Head of the Charles"-Regatta auf dem Charles River.

"Diese Regatta ist unglaublich"
Am Samstag tritt die 27-Jährige im "Great eight"-Achter der besten Ruderinnen der Welt gegen den US-Nationalachter, die Kanada-Auswahl und die besten Unimannschaften der USA an. "Es ist eine Ehre, eingeladen zu sein. Diese Regatta ist einfach unglaublich. Wie ein riesengroßer Wiesenmarkt."

Denn Rudern hat an US-Universitäten einen enorm großen Stellenwert. Wer etwa die Facebook-Story "The Social Network" gesehen hat, kennt das Ambiente aus dem Kinofilm.  Entlang der 4,8 km kurvigen Strecke, die an den renommierten Universitäten Harvard, MIT und Boston vorbeiführt, tummeln sich 400.000 Zuschauer. Die Weltauswahl, zu der Magdi zählt, wird bei Gastfamilien mit Bezug zum Rudersport untergebracht.

"Ich bin zum vierten Mal dabei, und für mich ist es wie heimkommen", freut sich Lobnig auf das Prestigerennen im ungewohnten Setting. "Das Coole ist, du sitzt plötzlich mit deinen größten Konkurrentinnen  gemeinsam im Boot. Und freundest dich mit ihnen an."

Anja Richter, Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden