So, 17. Dezember 2017

Reizen erlaubt!

23.10.2017 06:00

Verführung pur: Heiße Dessous für kalte Tage

Verführerische Spitze, elegant geschnitten - diese Kreationen rauben nicht nur Männern den Atem. Wer Lingerie mag, wird sich in diese ausgewählten Trends sofort verlieben.

Wie kaum ein anderes Kleidungsstück beflügelt reizvolle Lingerie unsere Gedanken. Verführerische Kreationen wecken Wünsche, Träume und Fantasien. Edle Designs umschmeicheln die Weiblichkeit und schmücken die aufregenden Kurven.

Doch seit wann macht sich Frau eigentlich Gedanken darum, was sie darunter trägt? Der Zauber der Verhüllung beschäftigt die Damenwelt länger, als man denkt. Bereits die raffinierten Griechinnen sollen in der Antike formgebende Unterstützung getragen haben. Eine unter der Brust getragene Binde aus Leder und Leinen gab dem Busen eine bessere Form. Ab dem 16. Jahrhundert wurde dann weit mehr als nur die Oberweite optimiert: Schnürleibchen, die mit Holz,- Rohr- oder Fischbein-Stäben verstärkt wurden, revolutionierten die damalige Mode und das Idealbild einer Frau.

Rund 400 Jahre lang bestimmte das Korsett die Idealfigur. Die Silhouette einer Sanduhr - hochgedrückte Brüste, eine (zu) eng geschnürte Taille, der gestreckte Rücken - war für viele Frauen ein gesundheitsgefährdende Pflicht. Erst mit dem Triumph des Art-déco-Stils fand der Büstenhalter über Grenzen hinweg mehr Zuspruch. So triumphal die Erfindung des BHs auch war, so schnell protestierten Frauenrechtlerinnen in den 60er-Jahren gegen diese Unterdrückung der Weiblichkeit.

Heute leben wir die Emanzipation anders aus: In der westlichen Welt fühlen sich Frauen frei, das zu tragen, was ihnen gefällt. Drunter wie drüber. Manchmal sogar das, was darunter gehört, einfach darüber. Seidentops mit Spitzenborte als Ersatz für Oberteile sind modisch gesehen en vogue. Sexy Bodys blitzen gar unter Blazern hervor und Strumpfhosen tragen Aufdrucke, die an Strapse erinnern. Wie wir das finden? Im wahrsten Sinne des Wortes - spitze!

Im Zaum halten?
Das dürfte bei diesen edlen Kreationen wohl eine Herausforderung werden. Zu verführerisch umschmeicheln die Designs aus Spitze weibliche Rundungen. Eine Renaissance erleben übrigens in der Taille sitzende Strumpfhalter. Sie betonen nicht nur Sanduhrfiguren, sondern  kaschieren auch ein kleines Bäuchlein. Wem das Entkleiden zu kompliziert ist, der kann auf Modelle zurückgreifen, bei denen die Strapse-Halterung auch zu entfernen ist. Dann ist der Strapsgürtel reine Zierde. Auch schön!

Blau machen
Intensives Mitternachtsblau, edle Smaragdtöne und verführerisches Petrol: Die Farbe Blau strahlt in allen Variationen edle Extravaganz aus. Unser Tipp: Je heller der Hautton, desto besser wirkt ein kühles, dunkles Blau. Frauen mit wärmerem Teint und leicht gebräunter Haut dürfen auch Töne tragen, die ins Grüne gehen.

Reizen erlaubt!
Mit den Reizen geizen? Eher klotzen, statt kleckern! Extravagante Modelle bestechen durch verspieltes Design. Besonders schön wirkt Spitze etwa kombiniert mit transparentem Stoff. Unser Tipp: Achten Sie auf einen hohen Elastan-Anteil, dann schmiegen sich die Dessous besonders gut an den Körper.

Sasa Schwarzjirg
Sasa Schwarzjirg
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden