Fr, 19. Jänner 2018

Im Trainingskurs

17.10.2017 12:29

Michael Hayböck verletzt: Verdacht auf Bänderriss

Doppel-Staatsmeister Michael Hayböck hat sich knapp fünf Wochen vor dem Weltcup-Auftakt im Skispringen eine Verletzung im linken Knöchel zugezogen. Der Oberösterreicher überknöchelte während eines Trainingskurses auf Zypern bei einer Treppenlauf-Einheit, es besteht Verdacht auf einen Bänderriss. Wie lange Hayböck ausfällt, steht noch nicht fest.

Der 26-Jährige begann, gut versorgt von der mitgereisten medizinischen Abteilung, bereits mit Physiotherapie. "Ich werde jetzt hier in Zypern bleiben und aktiv an meiner Rehabilitation arbeiten. Der Zeitpunkt ist natürlich gerade nicht passend, das ist er aber für eine Verletzung wohl sowieso nie", wurde Hayböck in einer Aussendung zitiert.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden