Sa, 18. November 2017

Rätselhafter Fund

17.10.2017 12:07

Sbg: Neun tote Schlangen in Waldstück entdeckt

Neun tote Schlangen geben der Polizei in Salzburg derzeit ein Rätsel auf: Ein Einheimischer hatte die verendeten Reptilien am Sonntagabend in einem Wald bei Großgmain gefunden. Ersten Ermittlungen zufolge dürften die Tiere - sechs Abgottschlangen, ein Tiger- und ein Königspython sowie eine Madagaskar-Boa - lebend ausgesetzt worden sein.

Der Finder verständigte Polizei und Amtstierarzt, die dann Experten des Hauses der Natur beizogen. Diese stellten die toten Schlangen sicher. Bei den Reptilien handelt es sich ausschließlich um Würgeschlangen, die meisten von ihnen waren noch Jungtiere und bis zu eineinhalb Meter lang. Dem Finder waren bereits Tage vor der Entdeckung in der Nähe Hackschnitzel, Sägespäne und Haufen mit Terrarienerde aufgefallen.




Königspython im Kindergarten
Anfang Oktober hatte eine exotische Schlange, die man in einem Wiener Kindergarten fand, für Aufregung gesorgt. Der Königspython, der in diesem Fall noch am Leben war, dürfte damals über benachbarte Gärten in die Kindertagesstätte gelangt sein und wurde von Einsatzkräften eingefangen.

Im Fall der neun toten Reptilien in Salzburg ersucht die Polizei nun um Hinweise auf Personen, die bis vor Kurzem solche Schlangen gehalten haben. Auch mögliche Zeugen sollen sich melden - Informationen entweder direkt an die Inspektion Wals oder an jede andere Dienststelle.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).