Do, 23. November 2017

Strecke gesperrt

17.10.2017 08:17

Defekt legt Franz-Josefs-Bahn bis zum Abend lahm

Chaos für Pendler am Dienstagmorgen: Der Zugverkehr zwischen Klosterneuburg-Weidling und St. Andrä-Wördern ist wegen einer Oberleitungsstörung eingestellt worden. Die Sperre dauert voraussichtlich bis 18 Uhr. Ersatzbusse sind unterwegs.

Eine Oberleitungsstörung hat am Dienstag den Pendlerverkehr auf der Franz-Josefs-Bahn ins Chaos gestürzt. Die Strecke zwischen Klosterneuburg-Weidling und St. Andrä-Wördern kann laut ÖBB weder von der S40 noch von REX-Zügen passiert werden - ein Schienenersatzverkehr mit Bussen wurde eingerichtet. Die gelösten Tickets sind auch darin gültig.

Pendelzüge bis zum Franz-Josefs-Bahnhof
Ab Klosterneuburg-Weidling fahren Pendelzüge bis zum Franz-Josefs-Bahnhof. Reisende aus Richtung Gmünd und Krems an der Donau können in Tulln auf die S-Bahnlinie 40 nach Tullnerfeld umzusteigen und von dort nach Wien zu fahren.

Pendler müssen durch die Störungen mit einer bis zu 30 Minuten längeren Fahrtzeit rechnen. Die ÖBB veranschlagen dafür eine Sperre bis voraussichtlich 18 Uhr.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden