Mo, 11. Dezember 2017

Fettsucht

17.10.2017 06:00

Das Essverhalten wird von der Familie geprägt

Nahrungsaufnahme hat nicht nur den Sinn, dass wir unseren Hunger stillen. Gemeinsam essen ist ein sozialer Vorgang. Die Gewohnheiten in der Familie sind dabei besonders prägend. In der Adipositasbehandlung hilft daher Gruppentherapie am besten.

Etwa 15 Prozent der Österreicher sind krankhaft übergewichtig und bedürfen einer Therapie. Hierbei geht es aber nicht vorrangig darum, einfach nur schlank zu werden, sondern gesundheitsgefährdende Folgen durch das Gewicht jenseits eines BMI (Body Mass IndexI) von 30 zu verhindern. "Egal, welche Behandlungsform gewählt wird, ein neuer, gesunder Zugang zum Essen ist für den nachhaltigen Erfolg wesentlich", so Prim. Univ.-Prof. Alexander Klaus vom Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in Wien. Im dortigen Adipositas-Zentrum setzt man unter Anleitung von Diätologen auf individuelle Programme, um Patienten zu helfen, erworbene Essmuster zu überwinden und den gesunden Genuss zu erlernen.

Gruppenschulungen haben sich hierbei als besonders wirkungsvoll herausgestellt. Die Teilnehmer profitieren von gegenseitigen Erfahrungen, Familienmitglieder können gratis daran teilnehmen. Hier dreht sich alles ums Essen - im besten Sinne des Wortes.
Unentgeltlicher Infoabend mit Verkostung: 18.10. 17 Uhr, Stumpergasse 13, 1060 Wien, Festsaal. Anmeldung per Mail oder unter 01/59988-3505.

Karin Podolak, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden