Di, 12. Dezember 2017

Klub verärgert

16.10.2017 10:13

Sturm-Fans sorgen mit Gewalt-Spruchband für Wirbel

Sturm Graz feierte am Sonntag gegen die Wiener Austria zum Abschluss der elften Bundesliga-Runde einen 3:0-Sieg (siehe Video oben). Für Aufregung sorgte allerdings ein Spruchband der Fan-Gruppierung Schwarz-Weiß Süden. "10 Jahres SWS - Sturm Graz, Gewalt und Gute Laune" war auf dem Plakat zu lesen. Der Klub distanzierte nach Spielende von den Aussagen.

Die Fangruppierung feierte in der Merkur-Arena ihr zehnjähriges Bestehen mit einem sehr provokanten Spruchband. Sie stehen also für Gewalt und gute Laune. Das kam beim Klub gar nicht gut an.

Sturm-Geschäftsführer kündigt Konsequenzen an
Sturm-Geschäftsführer Thomas Tebbich war sehr verärgert: "Unsere Fans sind ein wichtiger Teil unseres gesamten Vereins. Diese Vorgehensweise ist für uns aber nicht akzeptabel. Wir wollen Vorbilder für Jung und Alt sein. Gewalt und die Verherrlichung dieser hat beim SK Sturm keinen Platz. Uns ist die verantwortliche Gruppierung bekannt. Auf jeden Fall wird dieses Spruchband Konsequenzen für die Zukunft haben."

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden