Sa, 18. November 2017

Bayern besiegt Sand

16.10.2017 08:43

Zinsberger vs. Aschauer: Nur die Freundin jubelte

Die Wienerin Verena Aschauer unterlag mit Sand bei Bayern München 0:2 - und so im Duell der Ösi-Filialen auch ihrer Team-Zimmerkollegin Manuela Zinsberger.

Sie verstehen sich blind, sind beim Nationalteam Zimmerkolleginnen, sogenannte "Roomies". Am Sonntag wurde die super Freundin quasi zur Feindin, besser: sportlichen Rivalin. Denn Verena Aschauer nahm mit Sand in der deutschen Frauen-Bundesliga auswärts Bayerns Torfrau Manuela Zinsberger unter Beschuss. "Schon seltsam, wenn du nicht neben-, sondern auf einmal gegeneinander spielst", schmunzelte Wiens Sportlerin des Jahres, beim EM-Halbfinal-Märchen von der UEFA ins Team des Turniers gewählt.

Die Bayern mit Zinsberger und Carina Wenninger, aber ohne Viki Schnaderbeck   (Patellasehne), gewannen das Duell der "Ösi"-Teamspielerinnen gegen Aschauer, Nina Burger und Laura Feiersinger durch einen späten Doppelschlag (81., 89.) mit 2:0. "Leider waren wir in der zweiten Hälfte oft einen Schritt zu spät", so Linksverteidigerin Aschauer. "Wir wollten uns jedenfalls nicht verstecken."

Auf ins Nationalteam
So muss die Ex-Landhaus-Lady Spinne Zinsberger ("sie ist richtig stark, kann eigentlich alles")  auch bezüglich Zimmer-Nummer 1 den Vortritt lassen. Und das vor dem Treffpunkt des  Nationalteams, das Donnerstag (20.30) in St. Pölten gegen den EM-Champion Holland testet.  Da werden Aschauer und Zinsberger wieder gemeinsam ans Werk gehen.

Christian Mayerhofer, Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden