Mi, 22. November 2017

Ausfall für ÖFB-Team

15.10.2017 17:19

Hinteregger muss sich Sprunggelenks-OP unterziehen

ÖFB-Teamspieler Martin Hinteregger muss sich wegen anhaltender Sprunggelenksprobleme einer Operation unterziehen! Der Innenverteidiger vom deutschen Fußball-Bundesligisten FC Augsburg könnte damit bis zur Winterpause ausfallen. Der Eingriff wird bereits am Montag vorgenommen.

Hinteregger hatte noch am Samstag beim 2:2 der Augsburger auswärts gegen Hoffenheim durchgespielt. Der 25-Jährige hatte ursprünglich gehofft, die notwendige OP noch bis zum Winter hinauszuzögern.

Die genaue Ausfalldauer hänge vom Verlauf der Operation ab, erklärte der Vereinssprecher. Hinteregger verpasst aber auf jeden Fall das letzte ÖFB-Länderspiel des Jahres am 14. November in Wien gegen Uruguay, die erste Partie unter dem noch zu findenden neuen Teamchef.

Hinteregger hatte wegen seiner Probleme zuletzt bereits die beiden abschließenden WM-Quali-Spiele gegen Serbien (3:2) und in Moldawien (0:1) ausgelassen. Der Kärntner, der im ÖFB-Team zuletzt auch als Linksverteidiger ausgeholfen hatte, hatte davor seit 2015 kein Länderspiel verpasst.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden