Fr, 27. April 2018

Opfer rächte sich

15.10.2017 15:58

Betrunkenes Duo stieß mit Autotür Passant nieder

Unter Alkoholeinfluss kommt so mancher auf wahrlich dumme Ideen. Als zwei junge Burschen in der Nacht auf Sonntag mit dem Wagen vom Parkplatz einer Vorarlberger Bar fahren wollten, sah das Duo auf dem Gehsteig vor dem Lokal einen 28-jährigen Mann stehen. Beim Vorbeifahren öffnete der 21-Jährige am Beifahrersitz in alkoholschwangerem Übermut die Autotür und stieß den Mann nieder. Nur wenig später hatte das Opfer jedoch Gelegenheit, sich für die Tat gebührend zu revanchieren ...

Zu den Szenen kam es gegen 3.45 Uhr vor der Bar in Lingenau. Die beiden jungen Männer im Alter von 22 und 21 Jahren hatten gerade das Lokal verlassen und waren in den Wagen des Älteren eingestiegen. Als das Duo davonfuhr, sah es den 28-jährigen Mann auf dem Gehsteig stehen. Im Vorbeifahren öffnete der 21-Jährige die Beifahrertür, das Opfer wurde zu Boden gestoßen.



Nach rund hundert Metern wendete der 22-jährige Lenker den Wagen und kehrte zur Bar zurück. Dort wurde das Duo bereits vom 28-Jährigen erwartet, der sich auf der Fahrbahn in Stellung gebracht hatte. Mit einem Satz sprang der auf Rache sinnende Mann auf die Motorhaube des Autos und schlug die Windschutzscheibe des Pkw ein, wobei er sich Schnittverletzungen an der Hand zuzog.

Der Alkoholisierungsgrad der drei Männer wurde seitens der Polizei als "erheblich" beschrieben, dem Lenker des Autos wurde der Führerschein abgenommen, der Verletzte ins LKH Bregenz eingeliefert.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden