Do, 23. November 2017

Dritter Anlauf

15.10.2017 10:27

Olympia 2026: Tag der Entscheidung in Tirol

Die Tiroler Bevölkerung entscheidet am Sonntag gleich doppelt: Neben der Nationalratswahl können rund 537.000 Wahlberechtigte auch über eine mögliche Bewerbung für die Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2026 abstimmen - und das seit 1993 bereits zum dritten Mal. Das Ergebnis ist völlig offen.

"Soll das Land Tirol ein selbstbewusstes Angebot für nachhaltige, regional angepasste sowie wirtschaftlich und ökologisch vertretbare Olympische und Paralympische Winterspiele Innsbruck-Tirol 2026 legen?" Mit dieser - zugegeben - etwas holprigen Frage werden heute exakt 536.817 Stimmberechtigte konfrontiert.

Mit Volksbefragungen zu diesem Thema kennen sich die Tiroler aus. Bereits 1993 und 1997 mussten sie über eine Olympiabewerbung entscheiden. Die Innsbrucker stimmten - im Gegensatz zur ländlichen Bevölkerung - zweimal dagegen. Das Ergebnis der Landeshauptstadt war, wie im Vorfeld vereinbart, bindend.

Heimische Sportstars klar dafür
Nun steht der dritte Versuch an. Dieses Mal würden sich die Austragungsorte auf ganz Tirol erstrecken, das Gesamtergebnis zählt somit. Der Ausgang der Befragung ist offen. Viele Sportler und Politiker sind dafür, es gibt aber auch Kritiker.

"Der Sport lebt von Emotionen! Ich glaube, das wäre cool, wenn wir Olympia zu Hause praktisch vor der Haustüre erleben dürfen", sagt Anna Veith. Auch Marcel Hirscher spricht sich dafür aus: "Alle Wettkampfstätten sind mehr oder weniger fertig. Wir brauchen also keine Unsummen zu verpluvern, wie das andere Nationen zuletzt praktiziert haben."

Zu den weiteren Befürwörtern zählen auch Gregor Schlierenzauer, sowie Marlies und Benjamin Raich. "Innsbruck 2026 ist eine einzigartige Möglichkeit, Werbung für Österreich und Tirol zu machen. Es wären wieder Spiele im Kleinen und Feinen", so der Skisprung-Star.

Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden