So, 19. November 2017

St. Michael in Pfons

14.10.2017 20:17

Dieses „Gotteshaus“ aus Holz hat es in sich

In seiner zweiten Enzyklika hat Papst Franziskus zu Umweltschutz und zum Energiesparen aufgerufen. In der Diözese Innsbruck wurden die Worte gehört und für den Neubau des Bildungshauses St. Michael in Pfonds konsequent befolgt. Es entsteht eines der größten und umweltfreundlichsten Holzhäuser Tirols.

Seit 70 Jahren bietet die Diözese Innsbruck im Bildungshaus St. Michael in Pfons Seminare zu verschiedenen Themen an. Im Jänner wurde es abgerissen. Jetzt steht der Neubau. Im Inneren ist noch Baustelle. Die Außenansicht lässt aber bereits ermessen, dass hier etwas Besonderes entsteht. Aus Holz ist hier nicht nur die Fassade, aus Holz sind beide neu errichteten Gebäude. "Von der Größe gibt es in Tirol nur wenige vergleichbare Projekte", unterstreichen die Architekten Martin Gamper und Dietmar Ewerz vom "teamK2" die Dimension.

Passivhaus-Standard

In einem der Gebäude werden Seminarräume und Gastronomie untergebracht, im zweiten Haus 58 Gästezimmer. "Alles im Passivhaus-Standard mit besonders niedrigem Energieverbrauch", betont Gamper. Insgesamt 60.000 Liter Öl wurden früher pro Jahr verbraucht. "In Zukunft wird der Energiebedarf allein fürs Heizen nur mehr ein Zehntel des bisherigen Verbrauchs betragen", stellt Matthias Burkert von der Firma "Alpsolar Klimadesign" gegenüber. Erstklassige Dämmung, ein ausgeklügeltes Belüftungs- und Heizungssystem und eine eigene Solaranlage am Dach machen es möglich.

Heimische Firmen

Rundum nachhaltig will man mit dem Bildungshaus sein. Auch auf Regionalität wird großer Wert gelegt. "Von 25 am Bau beteiligten Firmen ist nur eine nicht aus Tirol", erklärt Projektleiter Klaus Lechner. Auch im laufenden Betrieb soll darauf geachtet werden. Derzeit wird das Küchenpersonal in Sachen Bio und Abfallvermeidung geschult.

Im Februar wird das Bildungshaus eröffnet. 2018 rechnen Leiterin Barbara Haas und Geschäftsführerin Angelika Hofherr mit 14.000 Gästen. Schon jetzt ist das Interesse am nachhaltigen "Gotteshaus" groß.

Claudia Thurner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden