Mo, 20. November 2017

Deutsche Bundesliga

14.10.2017 17:25

FC Bayern schenkt Heynckes 5:0-Sieg zum Comeback!

Der FC Bayern München hat beim Comeback von Jupp Heynckes als Cheftrainer eindrucksvoll auf die Siegerstraße zurückgefunden! Die Münchner fertigten am Samstag in der deutschen Bundesliga den SC Freiburg mit 5:0 ab, ÖFB-Star David Alaba war am ersten Treffer beteiligt. Der Tabellendritte 1899 Hoffenheim verlor indes mit einem 2:2 gegen Augsburg an Boden - dazu trug auch der eingewechselte Michael Gregoritsch bei, der nach einem langen Ball mit einem Schuss ins lange Eck auf 1:1 stellte (76.). Der Steirer bejubelte sein zweites Saisontor - ebenso wie ÖFB-Teamkollege Guido Burgstaller beim 2:0-Sieg von Schalke 04 bei Hertha BSC Berlin.

Der 72-jährige Heynckes setzte zu Beginn seiner vierten Amtszeit als Bayern-Trainer auf fünf Kicker, mit denen er 2013 das "Triple" aus Meisterschaft, Cup und Champions League geholt hatte - darunter links in der Defensive auch Alaba. Der Wiener, der für die jüngsten ÖFB-Länderspiele abgesagt hatte, provozierte mit einem scharfen, für Thomas Müller gedachten Querpass prompt das 1:0 - ein Eigentor von Freiburgs Julian Schuster (8.). Die Bayern kontrollierten das Geschehen - und fuhren nach zuletzt drei Pflichtspielen ohne Sieg ungefährdet einen vollen Erfolg ein. Kingsley Coman stellte mit einem Kopfball-Abpraller auf 2:0 (42.). Thiago mit einem gut platzierten Distanzschuss (63.) und Robert Lewandowski mit seinem neunten Treffer im achten Ligaspiel (76.) legten nach, ehe Joshua Kimmich mit der Ferse den sehenswerten Schlusspunkt setzte (94.). ÖFB-Youngster Marco Friedl stand nicht im Bayern-Kader, Philipp Lienhart spielte bei Freiburg durch.

Bei Hoffenheim gab Stefan Posch als Aushilfs-Rechtsverteidiger sein Bundesliga-Debüt. Der 20-jährige Steirer war zuletzt bereits in der Europa League zum Einsatz gekommen. Landsmann Florian Grillitsch wurde eingewechselt (76.). Am Ende jubelten aber die Augsburger mit dem elf Minuten vor seinem Tor auf den Platz gekommenen Gregoritsch sowie Martin Hinteregger und Kevin Danso in der Abwehr über einen Punktgewinn. Hoffenheim ist nach zuletzt zwei Niederlagen bereits drei Pflichtspiele ohne Sieg. Ein Kopfballtor von Benjamin Hübner (52.) und ein Prachtschuss von Mark Uth ins Kreuzeck (85.) reichten nicht, weil Kevin Vogt den Ball noch ins eigene Tor beförderte (89.). Davor hatten die Hoffenheimer von Trainer-Jungstar Julian Nagelsmann selbst zu viele Chancen ungenutzt gelassen.

In Berlin hatte Hertha mit einer gemeinsamen Aktion gegen Diskriminierung - Mannschaft, Trainerteam und selbst der Geschäftsführer knieten kurz vor Spielbeginn - auf sich aufmerksam gemacht. Die Tore erzielte aber Schalke durch einen Elfmeter von Leon Goretzka (54.) und Burgstaller (78.). Der Kärntner traf, nachdem er zuvor auch an der Balleroberung beteiligt gewesen war. ÖFB-Kollege Alessandro Schöpf gab in der Schlussphase nach seinem Ende April erlittenen Kreuzband-Einriss sein Comeback. Der Tiroler wurde ebenso eingewechselt wie Valentino Lazaro bei Hertha BSC. Die Schalker beendeten eine drei Spiele andauernde Serie ohne Liga-Sieg und schoben sich vorerst auf Platz fünf. Hannover kassierte mit Martin Harnik eine 1:2-Heimniederlage gegen Eintracht Frankfurt. Mainz 05 rang den Hamburger SV mit 3:2 nieder.

Die Ergebnisse der 8. Runde:
Freitag
VfB Stuttgart - 1. FC Köln 2:1 (1:0)
Samstag
Bayern München - SC Freiburg 5:0
1899 Hoffenheim - FC Augsburg 2:2
Hertha BSC Berlin - Schalke 04 0:2
FSV Mainz 05 - Hamburger SV 3:2
Hannover 96 - Eintracht Frankfurt 1:2
Borussia Dortmund - RB Leipzig 2:3
Sonntag
Bayer Leverkusen - VfL Wolfsburg 2:2
Werder Bremen - Borussia Mönchengladbach 0:2

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden