Fr, 17. November 2017

Almsommer

14.10.2017 16:33

Der Jubiläumssieg geht nach Neukirchen!

Die Trattenbachalm der Familie Kröll ist Almsommerhütte 2017! Das Votum war mit 7.725 Stimmen überwältigend. Auch Hüttschlag und Bad Gastein räumten ab. 40.000 nahmen an der Wahl teil, das sind 40.000 "Dankeschön" an die engagierten Salzburger Almbauern.

Die Bauernkrapfen dufteten aus der Küche. Der Kachelofen spendete wohlige Wärme, denn der Schnee reichte schon bis zur Trattenbach Grundalm als Landesrat Sepp Schwaiger und Leo Bauernberger (Salzburger Land Tourismus) die begehrte "Goldene Glocke" für die meisten Stimmen bei der Wahl zur Almsommerhütte des Jahres überreichten. 40.000 Einheimische, Gäste, Wanderer und Genießer nahmen Teil, das sind 40.000 "Danke" für unsere Almleute.

Die Auszeichnung ist Höhepunkt und zugleich Finale der schönsten Jahreszeit Salzburgs, den die Familie Kröll aus Neukirchen ganz besonders genießen durfte. Mit 7.725 Stimmen ließen sie heuer alle anderen neun Kandidaten hinter sich, holten den Titel in den Pinzgau. "Wir freuen uns, sehen es auch als Lohn für die viele Arbeit auf der Alm. Für die Glocke werden wir ein ganz besonderes Platzerl suchen", versicherten Hans und Hannes Kröll, Vater und Sohn, die vor allem eines eint: Die Liebe zur Alm. "Aber vergessen wir nicht: Evi ist die Perle hier heroben. Sie verköstigt die Arbeiter und die Gäste und das mit viel Hingabe", streuten die Oberpinzgauer Gentlemen Rosen.

Platz Zwei der vielleicht wichtigsten Wahl des Jahres - auf jeden Fall kam sie ohne Schlammschlacht aus - ging dieses Mal nach Hüttschlag. Auf die Steinmannhütte auf der Draugsteinalm der Familie Huttegger entfielen 6.574 Stimmen. Und für die beiden rührigen Almleute Kathi und Sepp wurde eine absolute Ausnahme gemacht, denn: Pro Jahr gibt es nur eine "Goldene Glocke" zu vergeben, aber wenn man jeweils 60 Sommer auf der Alm verbracht hat, dann ist das eine Sonderauszeichnung wert! Auf die Gretchenfrage, ob 2018 der 61. folgt, antworteten die beiden Seniors ganz diplomatisch: "Wenn es geht, schon."

Mit 6.200 Stimmen rundete Familie Söllner von der Unteren Astenalm in Bad Gastein das Ergebnis ab. Katharina, sozusagen die nächste Generation der Almleute, zog Bilanz: "Ein sehr schöner Almsommer!" Und sprach damit allen aus dem Herzen.

Melanie Hutter, Kronen Zeitung

Zitat: Leo Bauernberger, Geschäftsführer Salzburger Land Tourismus Gesellschaft
Tourismus und Landwirtschaft, das ist bei uns in Salzburg eine Schicksalsgemeinschaft. Das eine kann ohne das andere nicht.

Zitat: Landesrat Sepp Schwaiger ehrte die Gewinner der Wahl zur beliebtesten Almhütte
Auf der Alm, das ist Knochenarbeit. Schön, wenn die Mühe belohnt wird. Ich gratuliere den Gewinnern herzlich!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden