So, 17. Dezember 2017

Der große Showdown

15.10.2017 07:53

Wer kann Kanzler? Entscheiden Sie selbst!

Großer Showdown vor dem Urnengang: Wir zeigen die spannendsten Ergebnisse unseres Persönlichkeits-Checks. Damit Sie sich ein Bild machen können, wer Kanzler kann ...

Am Beginn unserer großen Serie wollten wir von den Österreichern bei einer repräsentativen IMAS-Umfrage wissen: Wie soll der ideale Kanzler sein? Zur Auswahl stellten wir zehn Eigenschaftspaare und ließen Wähler ab 16 Jahren beurteilen, welche Kompetenzen ihnen am wichtigsten sind:

Anschließend baten wird die sechs Spitzenkandidaten gemeinsam mit der Beraterfirma HILL zum großen Persönlichkeits-Check, in dem wir genau diese Eigenschaften abgefragten. Worauf wir Wert gelegt haben: Mit unserem Verfahren wollten wir bewusst nicht zwischen positiv und negativ unterscheiden. Somit gibt es kein gutes oder schlechtes Testergebnis. Sie, lieber Leser, sollen selber entscheiden, was Sie lieber haben.

Was wir aus unserer Umfrage wissen: Vier Wunsch-Merkmale sind den Österreichern besonders wichtig. Sie wollen einen mutigen, durchsetzungsstarken, disziplinierten und kompromissbereiten Regierungschef. Wer diesen Kriterien entspricht und wer vielleicht über das Ziel hinausschießt - wir geben einen Überblick.

Wer ist am mutigsten?
Überraschendes Ergebnis: Alle Kandidaten entpuppten sich als risikofreudig. Peter Pilz wies die extremsten Werte auf - sein Verhalten könnte dem einen oder anderen Wähler vielleicht schon etwas zu waghalsig sein.

Wer ist am kooperativsten?
Mit der Teamfähigkeit hapert es bei einigen Spitzenkandidaten. Viele sind sehr auf ihre eigenen Ziele fixiert. Am kooperativsten zeigen sich Heinz-Christian Strache und Matthias Strolz. Peter Pilz hingegen äußerte sich als überzeugter Einzelkämpfer.

Wer hat am meisten Disziplin?
Sebastian Kurz teilt sich das Mittelfeld mit Heinz-Christian Strache: Beide sind diszipliniert, aber nicht überkontrolliert. Als "Manager über das Chaos" stellt sich Peter Pilz heraus. Warum? Politologe Peter Filzmaier erklärt dieses Verhalten so: "Ein Oppositionspolitiker wie er darf spontaner und provokanter sein."

Wer kann sich durchsetzen?
Von wegen Kuschelkurs! Alle Spitzenkandidaten sind durchsetzungsstark. Ulrike Lunacek und ihr ehemaliger Parteikollege Pilz präsentieren sich besonders dominant.

Übrigens: Falls Sie sich wundern, warum Christian Kern nicht im Persönlichkeits-Check auftaucht: Der SPÖ-Kandidat hat den Online-Test völlig überraschend nach 39 Minuten abgebrochen. Auch wenn er uns nicht zeigen wollte, welche Person hinter dem roten Spitzenpolitiker steckt - letztlich zeigt uns dieser Abbruch vielleicht doch ein wenig, wie Kern so tickt.

Alexandra Halouska, Oliver Pokorny und Patrick Warger, Kronen Zeitung/kal

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden