Mo, 18. Dezember 2017

Volleyball

12.10.2017 18:18

ÖVV-Teams kennen Gegner in EM-Qualifikation

Österreichs Volleyball-Auswahlen haben sich mit der Qualifikation für die EuroVolley 2019 ein hohes Ziel gesteckt. In der am Donnerstag ausgelosten Qualifikation bekommen es sowohl das Damen- als auch das Herren-Team mit Kroatien und Albanien zu tun. Den ÖVV-Herren wurde außerdem Portugal zugelost, den Damen die Schweiz. Der Startschuss in die Quali erfolgt im kommenden August.

Die nächste EM-Endrunde wird erstmals mit 24 Teams ausgetragen. Neben den vier Ausrichtern sind die Top-Acht der EuroVolley 2017 fix dabei. Bei den Damen kämpfen 24, bei den Herren 26 Nationen um die restlichen jeweils zwölf Startplätze. Es gibt nur noch eine Gruppenphase mit Hin- und Rückspielen. Der Sieger steht ebenso fix bei der EM wie die besten Zweiten.

Der ÖVV geht optimistisch in die Aufgaben. "Wir haben das ambitionierte Ziel ausgegeben, dass wir beide Nationalteams zur EM 2019 bringen wollen. Es wird nicht einfach, ist aber machbar. Wir werden alle notwendigen Maßnahmen ergreifen, damit beide Teams in der ersten wichtigen Wettkampfphase im August top-vorbereitet an den Start gehen", betonte Sportdirektor Gottfried Rath.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden