Mi, 18. Oktober 2017

Wanderführer

12.10.2017 14:40

Neues entdecken

Die Natur lockt und immer mehr Menschen zieht es hinaus ins Freie. Partner für Entdeckungen aller Art sind Kärntens Bergwanderführer, die viel mehr wissen, als nur den richtigen Weg.

Steile Felswände, rasiermesserscharfe Grate oder rassige Skitouren sind das Terrain der Bergführer. Doch in unserer wunderschönen Natur gibt es noch viel mehr zu entdecken, als Berggipfel. In diesem Fall ist man bei Kärntens Bergwanderführern (www.bergwanderfuehrer-kaernten) richtig aufgehoben. Etwa bei der sympathischen Finkensteinerin Barbara Wiegele (www.bergbaumblume.at). Mit ihr kann eine Wanderung zu einer "grünen" Wellness-Kur werden, denn als "Grüne Kosmetik Pädagogin" weiß Barbara genau, welche natürlichen Pflegeprodukte man aus Vogelmiere, Gänseblümchen, Fichtennadeln sowie Baumharzen machen kann. "Ich möchte Menschen wunderschöne Naturerlebnisse ermöglichen, die sie ein Stück glücklicher in ihrem Leben machen. Etwa mit essbaren Wildpflanzen, Waldkosmetik, Sonnenaufgängen am Berg, kulinarischen Wanderungen sowie Lustwandeln im Friaul."

Einen völlig anderen Zugang hat hingegen der Gailtaler Erich Glantschnig (www.bergwanderfuehrer-karnische-region.com) - der 2006 als einer der ersten die berufliche Ausbildung zum Kärntner Bergwanderführer absolviert hat. "Ich bin gerne mit Gästen unterwegs und genieße selbst das Gefühl, gemeinsam auf einem Gipfel zu sitzen und Geschichten über die Karnische Gebirgsfront oder die einzigartige Geologie der Karnischen Alpen zu erzählen."

Eines ist sicher: Mit einem Bergwanderführer entdeckt man Neues und Unbekanntes, vielleicht sogar vor der eigenen Haustüre. "Denn alle unsere mittlerweile 278 Kärntner Bergwanderführer haben spezielle Fachkompetenzen und sind wertvolle Gesprächspartner, da wir teils Anwälte, Professoren oder Banker waren, bevor wir unsere Leidenschaft für das Bergführen entdeckt haben", so Wanderführer-Obmann Christian Pinnegger zur "Berg Krone".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).