Mi, 22. November 2017

Verrückt

12.10.2017 11:23

Mobile Gaming einmal anders: Mit PS4 und TV im Zug

Smartphone, Handheld oder Notebook waren diesem Gamer aus Deutschland offenbar nicht groß genug: Er installierte kurzerhand PS4 und Fernseher in einem Zugabteil, um sich die Wartezeit während der Fahrt standesgemäß zu vertreiben.

Sie ist Deutschlands längste S-Bahnstrecke: Die Linie S1 der S-Bahn RheinNeckar vom baden-württembergischen Osterburken ins 202 Kilometer entfernte Homburg im Saarland. Zeit bleibt also reichlich, etwa für ein gutes Buch, Kreuzworträtsel oder ein Spiel am Smartphone, Tablet oder gar Notebook.

Ein anonymer Gamer entschied sich für eine andere Variante: Ausgerüstet mit einer Verteilersteckdose, einer PS4 und einem Flachbildfernseher, errichtete er auf zwei Sitzen vor sich eine mobile Spielestation, um "FIFA", "Dragonball-Z" und "The Elder Scrolls V: Skyrim" zu frönen, wie ein mitreisender Beobachter dem "Hamburger Abendblatt" schilderte.

Aufgeregt hat sich darüber übrigens niemand. "Die Leute waren nur belustigt und haben ihn in Ruhe gelassen."

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden