So, 19. November 2017

Nach Verletzung

11.10.2017 11:40

Schnee-Comeback! Marcel Hirscher wieder auf Skiern

Marcel Hirscher steht wieder auf Skiern. Der Salzburger hat am 11. Oktober am Kitzsteinhorn seine ersten Schneeschwünge nach seiner Verletzung absolviert.

Mitte August brach sich Hirscher beim Training am Mölltaler Gletscher den Knöchel. Seitdem schuftete er jeden Tag acht Stunden für sein Comeback.

Am 11. Oktober war es nun soweit und der 28-Jährige kehrte wieder auf Schnee zurück. "Eigentlich ganz nett", postete er auf Facebook. "Es war ein guter erster Tag. Frei fahren geht wieder", so Hirscher.

Der sechsfache Gesamtweltcup-Sieger hatte zuletzt bei einer Pressekonferenz vor zwei Wochen in Wien gemeint, dass sein Start beim ersten Slalom der Saison am 12. November in Levi möglich sei. Ein Comeback beim Riesentorlauf in Sölden am 29. Oktober, zugleich das erste Rennen im Weltcup-Winter überhaupt, sei praktisch ausgeschlossen, hatte der 28-Jährige bei der Gelegenheit gesagt.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden