Sa, 16. Dezember 2017

Parkplätze

11.10.2017 10:59

Park & Ride-Offensive erobert den Nahverkehr

Das Land Salzburg und die ÖBB setzen weiter auf die Park&Ride-Offensive entlang der Bahnstrecken! Nach Vigaun und St. Johann wurde am Dienstag der neue Parkplatz Seekirchen mit 73 Stellplätzen eröffnet. Weitere 246 entstehen bis Dezember nur wenig weiter an der künftigen Drehscheibe in Neumarkt-Köstendorf.

Salzburg setzt im Nahverkehr weiter auf die Verknüpfung von Straße und Schiene: Unbestritten der wachsende Zuspruch der S-Bahn – von Golling, von Freilassing oder von Straßwalchen Richtung Stadt, werden die lokalen Bahnhöfe immer mehr zu Nahverkehrs-Terminals. Nicht zu vergessen jene an der stark frequentierten Lokalbahn.

Dafür schaffen Land, ÖBB und die jeweiligen Gemeinden die entsprechende Infrastruktur für Pendler. So wurde jüngst der Lokalbahnhof Weitwörth um einem geräumigen Fahrrad- und Auto-Parkplatz erweitert. Auch in Bad Vigaun, wo die S-Bahn-Haltestelle neu gebaut wurde, entstanden 60 Parkplätze. In St. Johann wurde die Kapazität von 43 auf 90 Pkw erhöht, in Schwarzach-St.Veit wird der Parkplatz von 145 auf 200 Stellplätze erweitert.

Und die Park & Ride-Offensive geht munter weiter: Am Dienstag wurde trotz letzter Arbeiten der neue Umsteige-Punkt in Seekirchen eröffnet. Auf dem Bereich des früheren Gütermagazins an der Wallerseestraße sind in den vergangenen zwei Monaten 73 Stellplätze gebaut worden. Kosten: 545.000 Euro. Mit jenen auf der gegenüber liegenden Bahnhofstraße können nun 150 Pendler bequem vom Auto in die Bahn umsteigen.

„Der kontinuierliche Ausbau des P&R-Angebotes ist ein wesentlicher Schritt, um die Menschen zum Umstieg auf die öffentlichen Verkehrsmittel zu motivieren“, sagt Landesrat Hans Mayr.

Nächste Etappe: Neumarkt-Köstendorf: Dort laufen die Arbeiten am neuen Park-Terminal auf Hochtouren. Im Dezember sollen die 250 Parkplätze zur Verfügung stehen. Auch, weil ab dem Fahrplanwechsel die Westbahn dort Station macht und der Bahnhof zur modernen Nahverkehrsdrehscheibe ausgebaut wird.

 Max Grill, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden