Sa, 21. Oktober 2017

"Enttäuschend…"

10.10.2017 21:03

Olympiasiegerin Puig in Linz bereits out!

Einer der bekanntesten Namen im Feld des mit 250.000 Dollar dotierten Upper Austria Ladies in Linz ist am Dienstag schon ausgeschieden. Tennis-Olympiasiegerin Monica Puig musste sich der Kroatin Ajla Tomljanovic, die übrigens ab 2018 für Australien spielen wird, mit 6:3, 4:6, 1:6 geschlagen geben. Puig schließt ihre für sie enttäuschende Saison nächste Woche in Luxemburg ab.

"Ich habe sehr gut begonnen und hatte meine Chancen. Sie hat sich dann sehr gesteigert und ich konnte mein Niveau im dritten Satz nicht mehr halten", resümierte eine nicht ganz gesunde Puig nach ihrer verpatzten Linz-Premiere. "Es hat heute nicht sein sollen." Die 24-Jährige aus Puerto Rico, die vergangenes Jahr sensationell Olympia-Gold gewonnen hatte und zur Volksheldin in ihrer Heimat aufgestiegen war, ist mit dem Jahr 2017 nicht zufrieden. "Ja, enttäuschend, es war wirklich nicht sehr gut. Das ist ein bisschen eine Schande. Ich hoffe, dass ich in Luxemburg noch einen guten Abschluss finde", sagte Puig.

Nach ihrem großen Erfolg, der ihrem Land die erste Olympia-Goldmedaille überhaupt beschert hatte, konnte sie keinen Titel mehr gewinnen. Die Last und der Erwartungsdruck nach dem Triumph haben seinen Tribut gefordert. "Ja, das war hart. Es hat mich definitiv ein bisschen den Fokus gekostet. Es war sehr überwältigend, was dort passiert ist, weil ich ja ohne Erwartungen nach Rio gereist war. Dieses Jahr war es sehr schwer, mit all dem Druck umzugehen", gestand Puig. "Aber ich bin noch immer jung und habe noch einen weiten Weg vor mir. Ich muss einfach die Lektionen dieses Jahres lernen", blickte die aktuelle Nummer 67 im Ranking nach vorne.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).