So, 19. November 2017

Freiwilligenbörse

10.10.2017 17:05

„Viele brauchen nur Zuspruch“

Ein offenes Ohr und zwei freie Hände: Es braucht oft nicht viel, um seinen Mitmenschen eine wertvolle Stütze zu sein. Die Freiwilligenbörse Gleisdorf hat sich in einem steiermarkweit einzigartigen Projekt darauf spezialisiert, ehrenamtliche Helfer zielgerichtet einzusetzen. Aktuell fehlt es vor allem an Familienpaten.

Die Drillinge Lilly, Mona und Luisa sind drei Jahre alt und wohnen mit ihrer Mutter in der Nähe von Markt Hartmannsdorf. Die Alleinerzieherin bräuchte dringend jemanden, der ihr für ein paar Stunden die Woche unter die Arme greift. Im Fall von Chiara und Valentin ist der Hilferuf konkreter: Die Geschwister gehen in Pischelsdorf in den Kindergarten. Ihre Eltern schaffen es aus beruflichen Gründen an drei Tagen die Woche nicht, ihren Nachwuchs um 17 Uhr abzuholen

"Es sind keineswegs nur ,Problemfälle’, die sich hilfesuchend an uns wenden. Oft sind es junge Zuzügler, deren Familien weiter weg wohnen und die einfach noch keinen Anschluss in ihrer neuen Heimatgemeinde gefunden haben", weiß Karin Strempfl von der Freiwilligenbörse Gleisdorf.

"Stille Nacht" als größter Wunsch
Diese hat sich vor allem eines auf die Fahnen geheftet: die Lebensqualität der Bewohner des Großraumes Gleisdorf zu steigern. "Mitarbeiter für den Kleiderladen der Pfarre werden ebenso benötigt wie klassische Rettungsfahrer für das Rote Kreuz. Die Palette ist recht breit", sagt Strempfl. Die 33-Jährige betont: "Wir schließen aber nur Lücken, wo es keine professionelle Hilfe gibt."

Mit wie wenig man seiner Mitmenschen schon eine Freude bereiten kann, zeigt ein Blick in die Vergangenheit. Im Advent des Vorjahres wandte sich ein Hilfesuchender älteren Semesters an die Freiwilligenbörse. Sein größter Wunsch: "Dass mir noch einmal jemand ,Stille Nacht’ vorsingt".

Detaillierte Infos für potenzielle Helfer, aber auch Hilfesuchende hieroder 0 664/60 409 157.

Barbara Winkler, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden