So, 19. November 2017

Herzattacke in Linz

10.10.2017 14:55

Junger Zivildiener als Lebensrettter

Ein junger Zivildiener aus Leonding ist der Held des Tages! Als er gerade auf der Heimfahrt war, wurde er zum Lebensretter, als beim Linzer Hauptbahnhof ein Passant zusammengebrochen und bewusstlos war. Doch der 20-Jährige reagierte geistesgegenwärtig und holte das Opfer mit einem Defibrillator ins Leben zurück.

Für Florian Krondorfer war’s ein normaler Tag, als er nach der Arbeit bei der Rot-Kreuz-Leitstelle  nach Hause fuhr und beim Hauptbahnhof wegen einer roten Ampel angehalten hatte. "Ich saß in meiner Uniform im Wagen, als plötzlich jemand aufgeregt an meine Tür klopfte", erzählt der Zivi. "Da liegt ein Mann am Boden, der braucht dringend Hilfe", meinte Passant.

Es ging um Leben und Tod
In Sekundenschnelle sprang Florian aus dem Pkw und lief zur Bushaltestelle beim Würstelstand, wo der Pensionist nach der Herzattacke am Boden lag und sich nicht rührte. Der Bursch wusste: "Da geht’s um Leben und Tod, jeder Handgriff muss sitzen." Gemeinsam mit einer Ärztin - die dazugekommen war - begann er mit Wiederbelebungsmaßnahmen, die dank des Defis erfolgreich verliefen. "Dem Patienten geht es dank Florian wieder gut", freut sich RK-Bezirksgeschäftsleiter Paul Reinthaler.

Johannes Nöbauer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden