So, 19. November 2017

„Finale“ in Ecuador

10.10.2017 11:23

Gauchos-Coach glaubt an WM: „Besser als der Rest“

Vor Argentiniens vielleicht entscheidendem Spiel im Kampf um einen WM-Startplatz in Russland 2018 hat Teamchef Jorge Sampaoli eine Teilnahme als "verdient" bezeichnet. In den drei Spielen unter seinem Kommando habe die Mannschaft Charakter gezeigt "und demonstriert, was sie ist: besser als der Rest", sagte Sampaoli vor dem Antreten in Ecuador.

Der zweifache Weltmeister braucht am letzten Spieltag der Südamerika-Qualifikation in der Nacht auf Mittwoch einen Auswärtssieg. Nur so kann zumindest Rang fünf, der zum Play-off gegen Neuseeland berechtigt, erreicht werden.

Aktuell liegt die Mannschaft von Superstar Lionel Messi auf dem enttäuschenden sechsten Platz und würde die WM damit verpassen. Für Sampaoli ein nicht vorstellbares Szenario. "Wenn man über die Zahlen hinausblickt, verdient es Argentinien", betonte er.

Unter dem 57-Jährigen hat Argentinien in drei WM-Quali-Spielen nur drei Punkte bei einem erzielten Tor geholt. Einem 0:0 in Uruguay folgten weitere Remis gegen Venezuela (1:1) und Peru (0:0).

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden