Mi, 18. Oktober 2017

OÖ Stammtisch

09.10.2017 15:38

Gibt es bald Sperrzonen für Diesel-Fahrzeuge?

Schon jetzt sind Diesel-Lenker für manche die Buhmänner - einige glauben, dass sie in Zukunft nicht mehr überall fahren dürfen, etwa Städte Sperrzonen sein werden. Doch sind E-Autos wirklich die Saubermänner? Diskutieren Sie mit uns am OÖ Stammtisch.

Denken Sie schon daran, sich ein E-Auto anzuschaffen? Oder bleiben sie lieber beim Diesel und warten ab, wie sich die Zukunft des Autos entwickelt? Erzählen Sie es uns beim Oberösterreich Stammtisch von "OÖ-Krone" und ORF OÖ, der morgen, Mittwoch, im Gasthaus Höller in St. Peter am Wimberg stattfinden wird.

Der Eintritt ist frei
Um 20 Uhr diskutieren dort Experten wie Energie AG-Generaldirektor Werner Steinecker, Josef Thurnhofer vom ÖAMTC, IMAS-Meinungsforscher Paul Eiselsberg, Elisabeth Danninger vom Umweltamt, Ernest Wipplinger vom Verein der Linzer Autohändler und Markus Kreisel von Kreisel Electric. Moderiert wird die Debatte von "OÖ-Krone"-Chefredakteur Harald Kalcher und ORF OÖ-Programmchef Reinhard Waldenberger. Der Eintritt ist frei, die Veranstaltung wird auf Radio OÖ live übertragen, die "Krone" wird berichten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).