Mo, 18. Dezember 2017

krone.at-Test

10.10.2017 12:58

"NHL 18": Wie gut ist die neue Eishockey-Sim?

Die Blätter welken, die Temperaturen sinken, die Tage werden kürzer, die Nasen der Kollegen beginnen zu laufen und der erste Husten hat sie auch schon fest im Griff. Ein Grund zum Wehklagen? Vielleicht. Für Hockey-Fans gibt es hingegen einen Grund zur Vorfreude auf ihre Cracks und das Spiel auf dem Eis mit der kleinen schwarzen Scheibe. Zumal es auch ein Jubiläum zu feiern gilt: 100 Jahre NHL. Somit ist es auch Zeit für "NHL 18", die diesjährige Auflage der EA Sports Eishockey-Dynastie.

Während bei "Fifa" die spielerische Weiterentwicklung klar im Fokus stand, wurde bei "NHL 18" nur an kleineren Stellschrauben gedreht. Die Torhüter wirken etwa nun ein wenig sicherer in ihren Aktionen und lassen weniger oft den Puck passieren. Die Ausgangsbasis ist allerdings nicht vergleichbar. Die Hockey-Simulation war im Gegensatz zum Fußball-Pendant ohnehin bereits wesentlich besser aufgestellt.

Deutlich zugänglicher als frühere Teile
Die Einstiegshürde für Anfänger und Gelegenheitsspieler stellte jedoch schon seit Jahren ein gewisses Problem dar. Nicht jeder mag sich tagelang damit beschäftigten, die Steuerung soweit zu verinnerlichen, dass erfolgreiche Partien bestritten werden können. Zu kritisieren waren hier vor allem die fehlenden Tutorials. Die Entwickler haben sich das offenbar zu Herzen genommen, denn nun gibt es - unter der Patronanz von Hockey Canada - endlich ein ausführliches Trainingslager. Selbst Ungeduldige lernen so die Grundlagen in kurzer Zeit.

Hübsche Präsentation, ungenutzte Chancen
Bei der Präsentation gibt es nicht viel auszusetzen. Dank der Zusammenarbeit mit NBC gleicht es schon sehr einer TV Übertragung. Warum das aber in den Drittelpausen nicht auch genutzt wird, bleibt etwas rätselhaft. Denn dort warten nach wie vor zwar schön gestaltete, aber nicht für jeden reizvolle Menüs sowie Statistiken.

Neuer Modus bringt einen Hauch Arcade ins Spiel
Ein Manko der NHL-Reihe war immer schon die Simulationslastigkeit. Für ein paar schnelle, unkomplizierte Partien mit Freunden war es dann doch zu komplex. Es gab immer mindestens einen der NHL noch nie oder fast nie gespielt hatte. Mit NHL Threes gehört dies der Vergangenheit an. Der neue Spielmodus erinnert an Arcade-Hockey Spiele aus längst vergangenen Spielhallenzeiten. Danke, EA Sports, für diesen kurzweiligen Spaß!

In NHL Threes treten Teams mit jeweils drei Spielern plus Torhüter gegeneinander an. Das Besondere ist einerseits, dass die Regeln locker gehandhabt werden - Strafzeiten gibt’s keine, sondern gleich einen Penalty - und andererseits eine Art von Power-Ups.

Sie nennen sich Money-Pucks. Die Farbe signalisiert, welche Auswirkungen sie haben, wenn ein Tor damit erzielt wird. Es zählt dann etwa zweifach oder dem Gegner wird etwas vom Spielstand abgezogen. Sehr witzig sind die während einer Partie dazu stoßenden Helden. Darunter sind nämlich auch die Maskottchen. Wer hat schließlich schon mal einen Plüsch-Hund auf Kufen gegen die Bande fliegen oder Checks austeilen gesehen?

Klassische Modi, mehr kooperative Games
Die anderen Spielmodi stehen für die ernsthafte Seite des Sports und wurden teils um weitere Optionen ergänzt. Bei den Änderungen im Hockey Ultimate Team fällt auf das EA Sports vermehrt auf die Kooperation von Spielern setzt, denn einige der Herausforderungen können nur gemeinsam gelöst werden.

Fazit: "NHL 18" wäre eigentlich alles in allem eine gute gemachte Erweiterung des Vorgängers, aber nicht mehr. Doch NHL Threes macht es zu einem Highlight in der "NHL"-Serie. Puristen mögen verzeihen, aber der Spaß, sich unkompliziert auf dem Eis zu duellieren ist unschlagbar kurzweilig und mehr als nur eine nette Abwechslung zu der sonst akkuraten Simulation. Gemeinsam mit den erweiterten und guten Tutorials, dem großen Spielumfang und der gewohnt guten Spielbarkeit deckt "NHL 18" jetzt so gut wie alles ab, das irgendetwas mit Eishockey zu tun hat. Fehlt eigentlich nur mehr ein Story-Modus, um das Hockey-Glück zu komplettieren.

Plattform: PS4 (getestet), Xbox One
Publisher: EA Sports
krone.at-Wertung: 9/10

Harald Kaplan
Harald Kaplan
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden