Mo, 11. Dezember 2017

Sabrina Simader

09.10.2017 14:02

"Schneeleopardin" will bei Olympia aufzeigen

Als erste Kenianerin im Ski-Weltcup und bei einer WM hat Sabrina Wanjiku Simader vergangenen Winter Bekanntheit erlangt. Im kommenden Februar wird die in der Steiermark lebende, 19-jährige Skirennfahrerin erstmals auch bei Olympia an den Start gehen. Simader ist für die Spiele 2018 in Südkorea bereits qualifiziert.

Spätestens dort will die dunkelhäutige Austro-Kenianerin, die als Dreijährige nach Österreich gekommen ist, auch sportlich aus den hinteren Reihen wegkommen. "Ich will nicht als Exotin zu Olympia fahren, sondern als Leistungssportlerin", betonte Simader am Montag in Wien, wo ihr aktuellster Sponsor (Western Union) präsentiert wurde.

Damit unterscheidet sich Simader von Landsleuten wie Langläufer Philip Boit, der 1998 in Nagano als erster Winter-Olympia-Teilnehmer Kenias berühmt geworden ist. "Er war zwar nicht der Schnellste, aber er hat nie aufgegeben und sein Ding durchgezogen. Das imponiert mir", nimmt Simader dennoch Anleihe an Boit.

Simaders Planung sieht trotz ernüchterndem Start mit letzten Plätzen im Weltcup und bei der WM freilich mehr vor. "Langfristiges Ziel ist, mit der Kenia-Flagge am Podium zu stehen und die Hymne zu singen. Und zwar mehrfach", betonte sie. "Ich kann derzeit nicht sagen, wie meine Entwicklung weitergeht. Ich bin aber sehr ehrgeizig und entschlossen und werde alles geben, um dorthin zu kommen", versprach sie.

Honoriert hat man die bisherigen Leistungen Simaders auch in ihrer Heimat. So wurde der Teenager kürzlich zur "Sportlerin des Jahres" bei den African-Women-in-Europa-Awards-2017 gewählt.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden